Fortbildung / Weiterbildung / Kongress / Tagung

Wissenschaftliches Arbeiten

Beschreibung: Leitlinien, Standards, Praxisleitfäden, Evidenzklassen und
Empfehlungsgrade - aktuelle Arbeit im ernährungsmedizinischen Kontext
bedeutet das Wissen um diese Begriffe und die Auseinandersetzung mit
deren Inhalten. Diätassistenten arbeiten "prozessgeleitet" und
"evidenzbasiert", um im Handlungsfeld der Ernährungsberatung und
Diättherapie nicht nur kompetent sondern auch konkurrenzfähig zu sein.
Was heisst nun "Wissenschaftliches Arbeiten" konkret für Diätassistenten?
Wissenschaftliches Arbeiten heisst zum Beispiel die Auseinandersetzung mit
Forschungsergebnissen. Im gesamten beruflichen Alltag gewinnen diese
Elemente und die Umsetzung dieser Erkenntnisse immer mehr an
Bedeutung, sei es im Verpflegungsmanagement, im klinischen Bereich oder
in der Diättherapie und Ernährungsberatung. Darüber hinaus arbeitet ein
Diätassistent auch dann wissenschaftlich, wenn er sich und seine Arbeit
reflektiert, dokumentiert und sie z.B. in Untersuchungen/Studien einbringt.
Der Workshop vermittelt Basiswissen des Wissenschaftlichen Arbeitens. Als
Teilnehmer bekommen Sie einen Einblick in die Welt der wissenschaftlichen
Literatur, die Darstellung statistischer Daten und wie Sie diese für sich und
Ihre Arbeit nutzen können. Sie lernen, Ihre eigene Position durch die
Auseinandersetzung mit dem Forschungsgegenstand wissenschaftlich zu
begründen und nach außen zu vertreten.
Im Workshop werden die theoretischen Grundlagen durch praktische
Übungen verdeutlicht. Dafür steht u.a. ein EDV-Raum z.B. zur
Literaturrecherche zur Verfügung.
Veranstalter: VDD
Ort: Marienhaus, St. Mauritz-Freiheit 48, 48145 Münster
Beginn: Freitag, 26.09.2014, 10:00
Ende: Samstag, 27.09.2014, 15:45
Programm (pdf): anzeigen
Fortbildungspunkte: ÄK: -, VDOE/DGE: -, VDD: - (z.T. beantragt)

Hinweise zu den Fortbildungen / Kongressen

Bitte beachten Sie, dass die Daten zu Fort- und Weiterbildungen sowie zu Kongressen im DEBInet-Terminkalender auf den Angaben der Veranstalter bzw. derer, die die Veranstaltungen eingetragen haben, basieren. Bitte überprüfen Sie insbesondere die Anfangszeiten. Irrtümer vorbehalten.