Fortbildung / Weiterbildung / Kongress / Tagung

18. Ernährungsfachtagung der DGE-Sektion MV "Alarm im Darm – Das Mikrobiom im Fokus der Ernährungstherapie"

Beschreibung: 18. Ernährungsfachtagung der DGE-Sektion MV

Thema: Alarm im Darm – Das Mikrobiom im Fokus der Ernährungstherapie

In den letzten Jahren wurde das Thema „Darm“ bzw. „Mikrobiom“ vermehrt von der Wissenschaft aufgegriffen. So wird Frau Dr. Groeneveld in ihrem Vortrag unter anderem einen Überblick über die neuesten Erkenntnisse der Wechselbeziehungen zwischen den Darmbakterien und der Gesundheit geben. Sie zeigt sie auf, welche Ernährungsfaktoren einen Einfluss auf die Zusammensetzung und Aktivität der Mikrobiota ausüben bzw. das Mikrobiom wiederum auf die Entstehung von Adipositas, Diabetes und Darmerkrankungen.
Weitere Vorträge der Veranstaltung werden sein „Praktisches Vorgehen bei Bauchschmerzen und Blähungen“ (Unter anderem zum Thema Reizdarmpatienten) von Prof. Dr. Clemens und „Fructose, Lactose, Histamin, Weizen, Gluten - noch etwas weglassen? FODMAP? Magen-Darm-Fallbeispiele aus der Praxis“ von Dr. Charlotte Conze. Außerdem wird Dr. med. Arno Siebenhaar den aktuellen medizinischen Stand zum Thema „Fäkaler Mikrobiomtransfer - Gesichertes in der Therapie und zukünftige Möglichkeiten“ (Stuhltransplantationen z.B. bei einem Clostridium difficile Befall im Darm bzw. die aktuelle Datenlage von Stuhltransplantationen bei weiteren Einsatzfeldern wie z.B. Chronisch-entzündlichen Darmerkrankungen oder Adipositas) vorstellen.

Anmelden können Sie sich unter www.dge-mv.de/html/termine
Veranstalter: DGE-Sektion MV
Ort: Schwerin
Beginn: Dienstag, 29.09.2015, 10:00
Ende: Dienstag, 29.09.2015, 17:15
Programm (pdf): anzeigen
Fortbildungspunkte: ÄK: -, VDOE/DGE: 6, VDD: 6 (z.T. beantragt)

Hinweise zu den Fortbildungen / Kongressen

Bitte beachten Sie, dass die Daten zu Fort- und Weiterbildungen sowie zu Kongressen im DEBInet-Terminkalender auf den Angaben der Veranstalter bzw. derer, die die Veranstaltungen eingetragen haben, basieren. Bitte überprüfen Sie insbesondere die Anfangszeiten. Irrtümer vorbehalten.