Fortbildung / Weiterbildung / Kongress / Tagung

Qualitätskontrolle und Stabilitätsprüfung im regulierten Bereich, Mit Praxisteil und Workshops

Beschreibung: Der Kurs vermittelt Kenntnisse der Qualitätskontrolle, Stabilitätsprüfungen und Freigabe von Produkten. Den Teilnehmern werden dabei Methoden der Qualitätskontrolle und Stabilitätsuntersuchung von Wirkstoffen und Produkten aus den Bereichen der Lebensmittel, Kosmetik und Arzneimittel vermittelt. Produkte aus diesen Bereichen müssen festgelegten Spezifikationen entsprechen. Die Qualität der Produkte wird daher regelmäßig in der Qualitätskontrolle geprüft und bei Übereinstimmung mit der Spezifikation durch die Freigabe bestätigt. Im Mittelpunkt der Veranstaltung stehen dabei die Methoden der Qualitätskontrolle, die Spezifikation und die Prüfung der Haltbarkeit von Produkten.


Inhalt: Hersteller von Produkten in vielen Bereichen sind dazu verpflichtet, ihre Produkte vor der Markteinführung zu überprüfen. Im Rahmen von Vorträgen, einem Praxisteil und Workshops soll den Teilnehmern dieses Wissen in folgenden Beiträgen vermittelt werden:


Qualitätskontrolle in der Industrie
Dokumentation in der Qualitätskontrolle (Gute Dokumentations-Praxis)
GMP im Qualitätskontrolllabor
Basiswissen Stabilitätsprüfungen
Planung und Organisation von Qualitätskontrollprüfungen
Workshop: QK- und Stabilitätsprüfplan
Klimakammer (Aufbau und Überwachung)
Prüfparameter in der Qualitätskontrolle
Praxisteil: Demonstration und Überprüfung von Parametern
Workshop: Datenauswertung und Präsentation der Ergebnisse
Spezifikation und Stabilitätsdaten
ooS-, ooT-, ooE-Ergebnisse, change control
Freigabe oder Sperrung von Produkten
Veranstalter: Gesellschaft Deutscher Chemiker e.V. (GDCh)
Ort: Rheinbach (bei Bonn)
Beginn: Montag, 16.09.2019, 09:00
Ende: Mittwoch, 18.09.2019, 17:00
Fortbildungspunkte: ÄK: -, VDOE/DGE: -, VDD: - (z.T. beantragt)

Hinweise zu den Fortbildungen / Kongressen

Bitte beachten Sie, dass die Daten zu Fort- und Weiterbildungen sowie zu Kongressen im DEBInet-Terminkalender auf den Angaben der Veranstalter bzw. derer, die die Veranstaltungen eingetragen haben, basieren. Bitte überprüfen Sie insbesondere die Anfangszeiten. Irrtümer vorbehalten.