Fortbildung / Weiterbildung / Kongress / Tagung

Ernährungstherapie

Beschreibung: Der Mensch nimmt täglich Nahrung zu sich. Egal ob als "gesund" geltend, oder "chronisch krank“, machen wir uns viel zu selten Gedanken über den Einfluss von Nahrungsmitteln auf die Vorgänge in unserem Körper. Neben den therapeutischen Maßnahmen, bietet die Ernährung oftmals große ungenutzte Potenziale.

Die Teilnehmer lernen:
• Zusammenhänge von Ernährung und Krankheit/Gesundheit kennen
• Ernährungsgewohnheiten ihrer Patienten zu beurteilen
• Die Wirkung von physiotherapeutischer Behandlung zu optimieren
• Physiologische Mechanismen zu erklären
• Einfache Interventionsstrategien

Kursinhalte:
• Anatomie und Physiologie des Gastro-Intestinal-Trakts
• Physiologie des Hormon- und Immunsystems
• Artgerechte Ernährung
• Makro- und Mikronutrienten

Zielgruppe

Therapeuten, die ganzheitlich therapieren und ihr Repertoire um die neuesten Erkenntnisse der Ernährungstherapie erweitern möchten.



Voraussetzungen:
Eine abgeschlossene Berufsausbildung oder Studium zum Physiotherapeuten, Ergotherapeuten, Logopäden, Diätassistent, Ernährungsberater, Sporttherapeuten oder Arzt



Für die reibungslose Durchführung des Webinars möchten wir Ihnen im Folgenden noch einige Hinweise geben.

Sie benötigen:

→ einen PC oder Tablet

→ eine stabile Internetverbindung, bestenfalls WLAN der LAN (Hotspots via Handy sind nicht empfehlenswert)

→ ein Headset inkl. Mikrofon um die Nebengeräusche so gering wie möglich zu halten

→ einen Raum in dem Sie während des Webinars ungestört sind

Veranstalter: Weiterbildungszentrum ADMEDIA
Ort: Interaktives Online Seminar
Beginn: Freitag, 23.04.2021, 14:00
Ende: Sonntag, 25.04.2021, 13:00
Fortbildungspunkte: ÄK: 18, VDOE/DGE: -, VDD: - (z.T. beantragt)

Hinweise zu den Fortbildungen / Kongressen

Bitte beachten Sie, dass die Daten zu Fort- und Weiterbildungen sowie zu Kongressen im DEBInet-Terminkalender auf den Angaben der Veranstalter bzw. derer, die die Veranstaltungen eingetragen haben, basieren. Bitte überprüfen Sie insbesondere die Anfangszeiten. Irrtümer vorbehalten.