Fortbildung / Weiterbildung / Kongress / Tagung

Essen nach der inneren Uhr: Chronobiologie und Gewichtsregulation

Beschreibung: Nur noch wenige Menschen in Deutschland sind normalgewichtig. Auf einen Mangel an populären Diätkonzepten und wissenschaftlichen Gewichtsreduktionsprogrammen kann dieser Zustand wahrlich nicht zurückgeführt werden. Die moderne Ernährungswissenschaft konzentriert sich seit Jahren auf die Erforschung des optimalen Hauptnährstoffverhältnisses zur Gewichtsreduktion und unterstreicht immer wieder, dass erfolgreiches Abnehmen einzig und allein eine Frage der negativen
Energiebilanz sei. Wann, wie und wie oft der Abnehmwillige innerhalb von 24 Stunden idealerweise essen sollte, spielt demzufolge überhaupt keine Rolle. In diesem Seminar erfahren Sie, welche enorme Bedeutung ein zeitlich geordnetes, d.h. an der inneren Uhr ausgerichtetes Essverhalten für die Aufrechterhaltung und Wiedererlangung eines normalen Körpergewichts hat.

- Was weiß die Wissenschaft heute von der inneren Uhr?
- Welche Prozesse im Organismus unterliegen einer 24-Stunden-Rhythmik?
- Bei welchen Ernährungskonzepten spielt die Chronobiologie eine Rolle?
- Ist Abnehmen nur eine Frage der Energiebilanz, bzw. ist eine Kalorie immer eine Kalorie?
- Wie wirkt die Nahrung auf den Insulinspiegel zu unterschiedlichen Tageszeiten?
- Was ist von populären Diäten wie Trennkost, Schlank im Schlaf, Metabolic Balance und Metabolic Typing zu halten?

Dr.oec.troph. Edmund Semler
Veranstalter: Academia Diaetetica - Fortbildungen für Ernährungsprofis
Ort: Leinfelden-Echterdinge
Beginn: Samstag, 10.03.2012, 10:00
Ende: Samstag, 10.03.2012, 17:00
Programm (pdf): anzeigen
Fortbildungspunkte: ÄK: -, VDOE/DGE: -, VDD: - (z.T. beantragt)

Hinweise zu den Fortbildungen / Kongressen

Bitte beachten Sie, dass die Daten zu Fort- und Weiterbildungen sowie zu Kongressen im DEBInet-Terminkalender auf den Angaben der Veranstalter bzw. derer, die die Veranstaltungen eingetragen haben, basieren. Bitte überprüfen Sie insbesondere die Anfangszeiten. Irrtümer vorbehalten.