Fortbildung / Weiterbildung / Kongress / Tagung

VDD-Kurs "Ernährungstherapie im Kontext der bariatrischen Chirurgie"

Beschreibung: Eine bariatrische Operation ist oft die letzte therapeutische Möglichkeit, Patienten mit morbider Adipositas zu behandeln, bei denen die konservativen Therapieansätze versagt haben. In Abhängigkeit vom operativen Verfahren wird eine Restriktion der Nahrungszufuhr und / oder Malabsorption der Nährstoffe und dadurch eine Gewichtsabnahme erreicht. Für den Patienten bedeutet dies eine grundlegende Umstellung seiner Ernährung und eine lebenslange Nachsorge.

Die Diättherapie bildet einen entscheidenden Baustein in der Versorgung adipöser Patienten vor und nach bariatrischen Eingriffen. Im Kurs wird auf die folgenden Themen eingegangen:

- Der Weg zur bariatrischen Operation: Indikation, interdisziplinäres Adipositas-Board, Kostenübernahmeantrag
- Prä-operative Ernährung
- Operationsverfahren und ihre Auswirkung auf die Nahrungszufuhr
- Kostaufbau nach bariatrischer Operation
- Komplikationen, Nährstoffdefizite
- Supplementierung von Vitaminen und Mineralstoffen
- Strukturierte Nachsorge
- Verhaltenstherapeutische Aspekte
- Schwangerschaft nach bariatrischer Operation
- Bariatrische Eingriffe bei Jugendlichen

Zielgruppe: Diätassistenten/innen

Teilnehmende: max. 20

Veranstalter: Verband der Diätassistenten Deutscher Bundesverband e.V. (VDD) in Kooperation mit dem Universitätsklinikum Leipzig AöR und dem IFB AdipositasErkrankungen

Nähere Information dazu erhalten Sie beim Verband der Diätassistenten Deutscher Bundesverband e.V.
German Dietitian Association
Geschäftsstelle
Tel.: 0201/94685370
Fax: 0201/94685380
Web: http://www.vdd.de
Veranstalter: Universitätsklinikum Leipzig AöR
Ort: Leipzig
Beginn: Donnerstag, 24.05.2012, 09:00
Ende: Samstag, 26.05.2012, 17:00
Programm (pdf): anzeigen
Fortbildungspunkte: ÄK: -, VDOE/DGE: -, VDD: - (z.T. beantragt)

Hinweise zu den Fortbildungen / Kongressen

Bitte beachten Sie, dass die Daten zu Fort- und Weiterbildungen sowie zu Kongressen im DEBInet-Terminkalender auf den Angaben der Veranstalter bzw. derer, die die Veranstaltungen eingetragen haben, basieren. Bitte überprüfen Sie insbesondere die Anfangszeiten. Irrtümer vorbehalten.