Fortbildung / Weiterbildung / Kongress / Tagung

Schluckstörungen: Symptome frühzeitig erkennen, Lebensmittelauswahl anpassen, Nahrungsaufnahme unterstützen

Beschreibung: Oftmals führt eine Schluckbeeinträchtigung erkrankte Menschen in existenz- und lebensbedrohliche Zustände. Komplikationen wie z.B. Aspirationspneumonie, Unterernährung und massiver Flüssigkeitsmangel treten häufig auf. Allein die demographische Entwicklung führt dazu, dass die Anzahl schluckbeeinträchtigter Betroffener kontinuierlich steigt. Aber auch eine Vielzahl neurologischer Erkrankungen, wie Apoplex, Hirn-blutungen, Morbus Parkinson, Morbus Alzheimer und viele andere mehr können eine Schluckstörung, meistens als Begleiterscheinung, verursachen. Das Erkennen dieser schweren Funktionsstörung, das richtige Handeln, die Auswahl und Zubereitung von Speisen und Getränken, aber auch die fördernde und therapeutisch wirkende Mundpflege können die Betroffenen schützen. Im Seminar werden die Grundlagen von Schluckstörungen, die Symptome, einfache Tipps und Tricks zur Unterstützung der Betroffenen, der Einsatz adäquater Hilfsmittel und die Anforderungen an die Beratung von Betroffenen und ihrem Lebensumfeld vermittelt.
Veranstalter: DGE-Sektion Schleswig-Holstein
Ort: Kiel
Beginn: Donnerstag, 17.01.2013, 09:00
Ende: Donnerstag, 17.01.2013, 16:30
Fortbildungspunkte: ÄK: -, VDOE/DGE: -, VDD: - (z.T. beantragt)

Hinweise zu den Fortbildungen / Kongressen

Bitte beachten Sie, dass die Daten zu Fort- und Weiterbildungen sowie zu Kongressen im DEBInet-Terminkalender auf den Angaben der Veranstalter bzw. derer, die die Veranstaltungen eingetragen haben, basieren. Bitte überprüfen Sie insbesondere die Anfangszeiten. Irrtümer vorbehalten.