Mindesthaltbarkeitsdatum abgelaufen? Lebensmittel mit allen Sinnen prüfen!

Autor/in: , Redaktion: Dr. Bertil Kluthe
© Kluthe-Stiftung Ernährung und Gesundheit

Donnerstag, 7. April 2022

Das Mindesthaltbarkeitsdatum ist kein Verfallsdatum. Anhand der vom Bundeszentrum für Ernährung (BZfE) entworfenen Infografik erfahren Verbraucher, wie sie per Augen-Nase-Mund-Check prüfen können, ob Lebensmittel auch nach Ablauf des Mindesthaltbarkeitsdatums noch genießbar sind.

Laut Definition gibt das Mindesthaltbarkeitsdatum (MHD) auf verpackten Lebensmitteln an, bis zu welchem Zeitpunkt dieses Lebensmittel bei richtiger Aufbewahrung seine spezifischen Eigenschaften (beispielsweise Geruch oder Geschmack) behält.

Bei richtiger Lagerung der original verschlossenen Verpackungen sind Lebensmittel häufig auch jenseits des MHD noch gut zu genießen. Dennoch landen nach wie vor viele Lebensmittel aufgrund der Überschreitung des MHD auf dem Müll. Die Hälfte davon wird laut BZfE ungeöffnet weggeworfen, also ohne die Lebensmittel zuvor zu prüfen.

Mit seiner Infografik möchte das BZfE Verbraucher dabei unterstützen, entsprechende Lebensmittel zuerst einem Augen-Nase-Mund-Check zu unterziehen. Bei untypischem Aussehen, Geruch, Geschmack oder Konsistenz sollte das Produkt tatsächlich weggeworfen werden. Fällt der Sinnescheck dagegen positiv aus, spricht nichts gegen einen (zeitnahen) Verzehr.

Anders verhält es sich mit dem Verbrauchsdatum, mit welchem leicht verderbliche Lebensmittel wie Hackfleisch ausgezeichnet sind. Nach Ablauf des Verbrauchsdatums besteht ein hohes Risiko, dass das Lebensmittel stark mit Keimen belastet ist. Es darf dann nicht mehr verkauft werden und sollte tatsächlich ohne vorherige Prüfung entsorgt werden.

Quellen einblenden

 

verfasst von am 7. April 2022 um 07:59

Was ist das?

DEBInet-Ernährungsblog - über uns

Unsere Autoren schreiben für Sie über Aktuelles und Wissenswertes aus Ernährungswissenschaft und Ernährungsmedizin. Die redaktionell aufbereiteten Texte richten sich nicht nur an Experten, sondern an alle, die sich für das Thema "Ernährung" interessieren.

Sie können sich die Beiträge per Newsletter zuschicken lassen oder diese über RSS-Feed oder Twitter abonnieren.

Für die Schriftenreihe der Gesellschaft für Rehabilitation bei Verdauungs- und Stoffwechselkrankheiten e.V. (GRVS) wurden 222 unserer Blog-Artikel ausgewählt. Das dabei entstandene Ernährungs-Lesebuch ist 2017 im Pabst Science Publishers Verlag erschienen und steht Ihnen hier kostenlos zum Download zur Verfügung

Der "DEBInet-Ernährungsblog"
ist ein Projekt der


© 2010-2022 Kluthe-Stiftung Ernährung und Gesundheit

- noch keine Kommentare -

Kommentar abgeben