Welche Rolle spielen Lehrkräfte bei Schulmahlzeiten?

Autor/in: , Redaktion: Dr. Bertil Kluthe
© Kluthe-Stiftung Ernährung und Gesundheit

Dienstag, 1. September 2020

Obwohl Schulmahlzeiten üblicherweise nicht zur Arbeitszeit von Lehrern zählen, sprechen viele Aspekte für die professionelle Begleitung dieser Mahlzeiten.

Wissenschaftler der Pädagogischen Hochschule Freiburg untersuchten in ihrem explorativen Forschungsprojekt “PEERS”  (“PädagoischE VERpflegungskonzepte an Schulen”) die Bedeutung von Betreuungspersonal in der Mensa in Bezug auf Ernährungs- und esskulturelle Bildung. Für ihre Studie interviewten sie Schulleitungen, Lehrkräfte, Schülergruppen der Sekundarstufe I sowie Personal des Schulträgers.

Im Ergebnis berichten Prof. Dr. Ute Bender und ihre Kollegen von zahlreichen ernährungspädagogischen Aufgaben, die Lehrkräfte während Mittagsmahlzeiten in der Mensa innehaben (können). Neben der klassischen Vorbildfunktion tragen sie auch Verantwortung für die esskulturelle Bildung, indem sie beispielsweise demonstrieren, wie bestimmte Speisen verzehrt werden.

Im Gespräch mit ihren Schülern können sie biographische und psychische Aspekte des Essens thematisieren. Gemeinsame Mahlzeiten stärken die Kommunikation zwischen Lehrern und Schülern, wodurch Beziehungen sich vertiefen können.

Trotz ihrer Vorbildfunktion attestiert die aktuelle Studie den Lehrern Toleranz gegenüber der Speiseauswahl ihrer Schützlinge, auch wenn diese nicht den Empfehlungen für eine bedarfsgerechte Ernährung entspricht. Dies mag auch damit zusammenhängen, dass viele Lehrkräfte als Privatpersonen am Mittagessensangebot ihrer Schule teilnehmen. Eine professionelle Rolle wird aber dennoch von ihnen erwartet.

Damit Lehrer und anderes Betreuungspersonal bei Mahlzeiten angemessen agieren und die pädagogischen Potenziale gemeinsamer Mahlzeiten nutzen können, ist es wichtig, so die Wissenschaftler, sie mit den dafür notwendigen Kompetenzen auszustatten. Hilfreich wäre in diesem Zusammenhang auch die Entwicklung schulspezifischer Konzepte oder Leitbilder für das gemeinsame Essen.

Quellen einblenden

verfasst von am 1. September 2020 um 07:07

Was ist das?

DEBInet-Ernährungsblog - über uns

Unsere Autoren schreiben für Sie über Aktuelles und Wissenswertes aus Ernährungswissenschaft und Ernährungsmedizin. Die redaktionell aufbereiteten Texte richten sich nicht nur an Experten, sondern an alle, die sich für das Thema "Ernährung" interessieren.

Sie können sich die Beiträge per Newsletter zuschicken lassen oder diese über RSS-Feed oder Twitter abonnieren.

Für die Schriftenreihe der Gesellschaft für Rehabilitation bei Verdauungs- und Stoffwechselkrankheiten e.V. (GRVS) wurden 222 unserer Blog-Artikel ausgewählt. Das dabei entstandene Ernährungs-Lesebuch ist 2017 im Pabst Science Publishers Verlag erschienen und steht Ihnen hier kostenlos zum Download zur Verfügung

Der "DEBInet-Ernährungsblog"
ist ein Projekt der


© 2010-2021 Kluthe-Stiftung Ernährung und Gesundheit

- noch keine Kommentare -

Kommentar abgeben