Fortbildung / Weiterbildung / Kongress / Tagung

Das Unbewusste isst mit - Kostenlose Infoveranstaltung für Ernährungsfachkräfte

Beschreibung: Viele Kollegen suchen momentan einen Weg, ihre psychologische Kompetenz zu erweitern. Sie interessieren sich für NLP und Systemik, doch viel älter und auch die Grundlage neuerer Psychologieschulen ist die Tiefenpsychologie.

Keine Angst! Auch ich hatte, als ich damit vor 20 Jahren konfrontiert wurde, Vorurteile: “Man braucht doch nicht in der Vergangenheit zu stochern um heute sein Verhalten zu ändern.” “Muss man immer in der Psyche wühlen, um Gründe zu finden?” Damals wusste ich noch nichts von Alfred Adler, der folgenden Satz geprägt hat: “Mit den Augen des Anderen sehen, mit den Ohren des Anderen hören, mit dem Herzen des Anderen fühlen.” Da wusste ich: Es geht nicht um Ursachenforschung, sondern um verstehen – verstehen, was heute is(s)t, denn die ersten 6 Jahre, unsere Eltern und Geschwister, unser Zusammenleben unsere Haltung zum Essen, zu unserem Körper, haben uns geprägt. Der Mensch is(s)t ein soziales Wesen und die Adlerianische Tiefenpsychologie, als Sozialpsychologie hilft uns in der Ernährungstherapie enorm zu verstehen….den Anderen und sogar uns selbst.



Was Sie mitnehmen?

Eine Einführung in die Adleriansiche Sozialpsychologie
Eine Einführung in sein Menschenbild und was das mit Ernährung zu tun hat.
Ein paar Denkimpulse über sich selbst
Die Vorstellung der Beraterweiterbildung und was Sie tun können, um sich auf einen der noch offenen Plätze zu bewerben
Eine kostenlose Supervision, um zu testen, ob dieser Ansatz etwas für Sie ist…Und was liegt da näher, als es am eigenen Leib zu erfahren.
Veranstalter: prof e.a.t. Akademie
Ort: ONLINE Vortrag prof e.a.t. Akademie
Beginn: Mittwoch, 15.12.2021, 19:00
Ende: Mittwoch, 15.12.2021, 20:30
Fortbildungspunkte: ÄK: -, VDOE/DGE: -, VDD: - (z.T. beantragt)

Hinweise zu den Fortbildungen / Kongressen

Bitte beachten Sie, dass die Daten zu Fort- und Weiterbildungen sowie zu Kongressen im DEBInet-Terminkalender auf den Angaben der Veranstalter bzw. derer, die die Veranstaltungen eingetragen haben, basieren. Bitte überprüfen Sie insbesondere die Anfangszeiten. Irrtümer vorbehalten.