Fortbildung / Weiterbildung / Kongress / Tagung

Menschen mit Beeinträchtigung: Aktuelle Aspekte in der Ernährung dieser besonderen Zielgruppe

Beschreibung: Die Prävalenz der ernährungsbedingten Erkrankungen ist bei Menschen mit unterschiedlichen Beeinträchtigungen deutlich höher. Die Ernährungsberatung dieser Zielgruppe ist ein wichtiger Bestandteil der Gesundheitsförderung und Prävention sowie der Behandlung bestehender Erkrankungen.

Neben Übergewicht und Adipositas spielen auch Stoffwechselerkrankungen und gastroenterologische Fragen eine entscheidende Rolle, syndromale Besonderheiten sind häufig relevant. Eine zielführende und zufriedenstellende Beratung bei der Zielgruppe der Mensche mit Beeinträchtigung durchführen zu können, bedarf es spezifischen Hintergrundwissens. Die Einbeziehung des unterstützenden Systems rund um den Menschen mit Beeinträchtigung ist notwendig. In diesem Seminar werden fachliche, methodische und strategische Informationen zur Zielgruppe vermittelt.

Inhalt:
Vorstellung der Zielgruppe Menschen mit Beeinträchtigung mit den beratungsrelevanten Besonderheiten
Betrachtung häufiger Syndrome bei Beeinträchtigung
Interessante Aspekte wie die Regulation von Hunger und Sättigung und das häufige Phänomen der Hyperphagie
Endokrinologische Besonderheiten
Therapiewege
Methodische Impulse
Vorstellung des zertifizierten Kurskonzeptes in der Prävention

Zielgruppen:
Ernährungsfachkräfte, Ärzt*innen, Apotheker*innen

Termin: Donnerstag, 12.09.2024, 9.00-16.15 Uhr entspricht 8 Unterrichtseinheiten

Referent-in:
Margarete Nowag, Diplom-Oecotrophologin, Systemische Beraterin; Schwerpunkt-Thema Ernährung im Leben mit Behinderung: Beratung, Vorträge, Workshops und Schulungssettings. Entwicklung von Kurs- und Beratungskonzepten und Arbeitsmaterialien
Veranstalter: DGE e.V., Sektion Schleswig-Holstein
Ort: Online (zoom)
Beginn: Donnerstag, 12.09.2024, 09:00
Ende: Donnerstag, 12.09.2024, 16:15
Fortbildungspunkte: ÄK: -, VDOE/DGE: -, VDD: - (z.T. beantragt)

Hinweise zu den Fortbildungen / Kongressen

Bitte beachten Sie, dass die Daten zu Fort- und Weiterbildungen sowie zu Kongressen im DEBInet-Terminkalender auf den Angaben der Veranstalter bzw. derer, die die Veranstaltungen eingetragen haben, basieren. Bitte überprüfen Sie insbesondere die Anfangszeiten. Irrtümer vorbehalten.