Body-Mass-Index (BMI)

Arzt
wiegt Patienten

Wie viel wiege ich? Das weiß eigentlich jeder am besten! Doch wie ist dieser Wert einzustufen?

Um diese Frage und somit den Wert richtig zu verstehen, hilft hierbei der Body-Mass-Index, kurz (BMI). Mit unserem DEBInet BMI-Rechner erfahren Sie einfach und unkompliziert, ob Ihr Richtwert nach der BMI-Wert-Einteilung normal-, unter- oder √ľbergewichtig ist.

Der Body-Mass-Index (BMI) ergibt sich aus dem Gewicht in Kilogramm geteilt durch die Körpergröße in Metern zum Quadrat. Dabei wird auch beim DEBInet BMI-Rechner eventuelle Amputationen mit einberechnet, wenn Sie diese zuvor mit angeben.


DEBInet BMI-Rechner

Kopf
O-Schenkel
U-Schenkel
Fuss
O-Schenkel
U-Schenkel
Fuss




Klassifikation des Körpergewichts bei Erwachsenen (nach WHO 1998)

Kategorie BMI (kg/m2)
Untergewicht <18,5
Normalgewicht 18,5-24,9
√úbergewicht 25-29,9
Adipositas Grad I (mäßig) 30-34,9
Adipositas Grad II (deutlich) 35-39,9
Adipositas Grad III (extrem) √ľber 40

√úbergewicht wird an einem erh√∂hten K√∂rperfettanteil festgemacht. Da der BMI den K√∂rperfettanteil aber nicht direkt erfasst, sind Irrt√ľmer nicht auszuschlie√üen, weshalb der BMI keine abschlie√üende Bewertung erlaubt und somit als ein Richtwert zu verstehen ist. In unseren Ern√§hrungstipps erhalten Sie weitere Informationen zum Thema √úbergewicht und Di√§ten. Des Weiteren haben wir f√ľr Sie auch spezielle Rezepte, die Ihnen bei einer gesunden und ausgewogenen Ern√§hrung helfen k√∂nnen..

Sie suchen weitere Tipps, Anregungen und Unterst√ľtzung zum Thema Abnehmen, dann schauen Sie doch mal bei FLIMS vorbei. FLIMS ist ein aktives und begleitendes Programm zur Ern√§hrungsumstellung, welches das DEBInet und die Klinik Hohenfreudenstadt Ihnen v√∂llig kostenlos bereitstellen.

Wie läuft FLIMS ab?

√úber ein Jahr hinweg werden alle Teilnehmer im zweiw√∂chigen Turnus von unterschiedlichen Therapeuten, Psychologen und √Ąrzten, die Sie vielleicht teilweise noch von Ihrem Klinikaufenthalt kennen, mit praktische Hilfen in Form von Arbeitsbl√§ttern, Rezepten, Anregungen und √úbungen unterst√ľtzt.

Teilnehmen d√ľrfen jedoch auch all diejenigen, die nicht die M√∂glichkeit eines initialen station√§ren Aufenthaltes hatten. Wir sind √ľberzeugt davon, dass wir auch hier eine gute Unterst√ľtzung leisten k√∂nnen.