Air India: Kein Platz f√ľr dicke Stewardessen

Autor/in: , Redaktion: Dr. Bertil Kluthe
© Kluthe-Stiftung Ern√§hrung und Gesundheit

Montag, 8. April 2013

Staatliche Fluglinie beschäftigt nur schlanke Flugbegleiterinnen

In Asien ist das Bordpersonal bei privaten Fluglinien gr√∂√ütenteils nicht √§lter als 35 Jahre. Bei der staatlichen Fluglinie Air India gibt es dagegen keine Altersbegrenzung und so sind zwei von drei Stewardessen √ľber 40 Jahre alt. Mit dem Alter nehmen jedoch h√§ufig auch die Pfunde zu. Da √úbergewicht Einbu√üen bei Ansehen und Attraktivit√§t der Fluglinie bedeute, setzt Air India ihren Stewardessen nun ein Limit.

Flugzeug
© edelstahltechnik24

Die staatliche Fluglinie versucht, durch eine versch√§rfte Regel √§ltere Mitarbeiterinnen zum Abnehmen bzw. Erhalt ihrer schlanken Linie zu motivieren. Alle Stewardessen √ľber 40 Jahre wurden dazu aufgefordert, ihren Body-Mass-Index √ľberpr√ľfen zu lassen. Liegen sie jenseits des „schlanken Bereichs“, haben sie ein halbes Jahr Zeit zum Abnehmen. Wenn sie danach immer noch √ľbergewichtig sind, d√ľrfen sie nicht mehr an Bord eines Flugzeugs arbeiten und werden zum Bodenpersonal versetzt.

Die betroffenen √§lteren Angestellten haben wenig Verst√§ndnis f√ľr diese Regelung. Die meisten Stewardessen weigern sich, ihren BMI √ľberpr√ľfen zu lassen. Sie protestieren heftig gegen den Schlankheitswahn der Fluglinie. Statt best√§ndig √ľbergewichtigen Flugbegleiterinnen mit einer Versetzung zu drohen, sollten sie lieber beim Abnehmen unterst√ľtzt werden, zum Beispiel durch eine bezahlte Mitgliedschaft in einem Fitnessstudio, so der Gegenvorschlag der Betroffenen.

Kenner der Flugszene sehen in der Ma√ünahme der Fluglinie einen Versuch, sich √§lterer, schwer k√ľndbarer Mitarbeiterinnen zu entledigen.

Quellen einblenden

verfasst von am 8. April 2013 um 06:26

Was ist das?

DEBInet-Ern√§hrungsblog - √ľber uns

Unsere Autoren schreiben f√ľr Sie √ľber Aktuelles und Wissenswertes aus Ern√§hrungswissenschaft und Ern√§hrungsmedizin. Die redaktionell aufbereiteten Texte richten sich nicht nur an Experten, sondern an alle, die sich f√ľr das Thema "Ern√§hrung" interessieren.

Sie k√∂nnen sich die Beitr√§ge per Newsletter zuschicken lassen oder diese √ľber RSS-Feed oder Twitter abonnieren.

F√ľr die Schriftenreihe der Gesellschaft f√ľr Rehabilitation bei Verdauungs- und Stoffwechselkrankheiten e.V. (GRVS) wurden 222 unserer Blog-Artikel ausgew√§hlt. Das dabei entstandene Ern√§hrungs-Lesebuch ist 2017 im Pabst Science Publishers Verlag erschienen und steht Ihnen hier kostenlos zum Download zur Verf√ľgung

Der "DEBInet-Ernährungsblog"
ist ein Projekt der


© 2010-2019 Kluthe-Stiftung Ern√§hrung und Gesundheit

- noch keine Kommentare -

Kommentar abgeben