Aktionen zum Weltdiabetestag

Autor/in: , Redaktion: Dr. Bertil Kluthe
© Kluthe-Stiftung Ernährung und Gesundheit

Freitag, 11. November 2011

Act on Diabetes. Now – Diabetes, handeln Sie jetzt!

Am 14. November ist Weltdiabetestag, ein Ereignis, das seit dem Jahr 1991 begangen wird. Zunächst nur von der Internationalen Diabetes Föderation (IDF) und der Weltgesundheitsorganisation (WHO) organisiert, erkannten die Vereinten Nationen (UN) später ebenfalls die Bedeutsamkeit eines solchen Tags an und widmeten im Jahr 2006 den 14. November dem Diabetes. Warum wurde ursprünglich ausgerechnet der 14. ausgesucht? Frederick G. Banting, einer der beiden Entdecker des Insulins, wurde am 14. November geboren – zum Andenken an den Forscher fiel die Wahl des Weltdiabetestags auf diesen speziellen Tag. Der diesjährige Weltdiabetestag setzt, wie bereits in den Vorjahren (seit 2009), den Schwerpunkt auf Prävention und Aufklärung. Die geplanten Aktionen stehen ganz im Zeichen des Schwerpunkts und laufen unter dem Motto: „Handeln Sie jetzt!“.

Für dieses Jahr geplante Aktionen

In Deutschland veranstaltet z. B. die Organisation diabetesDE am 13. November eine Veranstaltung mit Fachvorträgen und Mitmachaktionen in Berlin. Regionale Angebote ergänzen das Programm. Darüber hinaus sind weltweit diverse Aktionen geplant:

Videokampagne

Die IDF hat eine weltweite online-Videokampagne ausgerichtet; Teilnahmeschluß für das damit verbundene Gewinnspiel war der 21.09.2011. Gefordert ist ein kurzes Video (fünf bis zehn Sekunden Dauer) zum persönlichen Handeln in Bezug auf Diabetes. Die Beiträge werden von der IDF ins Netz gestellt und können anschließend bewertet werden. Der Urheber des beliebtesten Videos mit den meisten „Likes“ gewann im Rahmen des Gewinnspiels eine freie Teilnahme am World Diabetes Congress in Dubai (4.-8.12.2011). Auch wenn die Gewinn-Aktion bereits beendet ist, können Sie weiterhin Videos hochladen …

Flash-Mobs organisieren

Ziel eines Flash-Mobs ist es, an einem öffentlichen Platz ein groß angelegtes Treffen zu organisieren. Dabei kommen Menschen zusammen, die sich nicht unbedingt kennen müssen, aber das gleiche Ziel haben: In diesem Fall eine Aktion, um die Botschaften des Weltdiabetestags zu vermitteln. Dabei kann es sich um eine sportliche Aktion handeln wie Tanzen, Hüpfen, Springen o. ä.; die Versammelten formen einen blauen Kreis, das globale Symbol für Diabetes; oder sie rufen Aufklärungsbotschaften aus, um den dringlichen Handlungsbedarf an die Öffentlichkeit heranzutragen. Mehr dazu …

Aktion „Blau für Diabetes“

Der blaue Kreis gilt, wie bereits erwähnt, als globales Symbol für Diabetes. Blaue Farbe bekennen, und dadurch das Bewusstsein für Diabetes stärken, das ist das Ziel der folgenden Aktionen:

Blau erleuchtete Gebäude

Blau angestrahlte Gebäude sollen das Thema „Diabetes“ in das Licht der Öffentlichkeit rücken. Am Weltdiabetestag werden zu diesem Zweck überall auf der Welt Gebäude blau angeleuchtet. In Deutschland wird laut Angabe der IDF an diesem Tag der Wasserturm in Mannheim blau angestrahlt werden.

Blaue Kleidung anlegen

Ob nur am Weltdiabetestag oder an allen Freitagen dieses Monats („Blue Fridays“): Diese Aktion bezweckt, dass man sich für das Thema Diabetes stark macht, indem man blaue Kleidung trägt.

Den „Big Blue Test“ machen

Machen Sie den Test – für einen guten Zweck: Wer zwischen dem 1.11. und dem 14.11.2011 an dem Big Blue Test teilnimmt und seine Ergebnisse online einträgt, kann eine Spendenaktion fördern. Wenn 8000 Teilnehmer zusammen kommen, gehen 10.000 Dollar an gemeinnützige Organisationen, die mittellose Regionen mit Diabetes-Hilfsmitteln versorgen, und 25.000 Dollar werden dem „Life for a Child“-Programm der IDF zur Verfügung gestellt. Was müssen Sie tun, um mitzumachen? Messen Sie Ihren Blutglukose-Spiegel, notieren Sie sich das Ergebnis und machen Sie im Anschluss 14-20 Minuten Sport. Messen Sie danach erneut die Höhe Ihres Blutzuckers und schreiben Sie sich auch diesen Wert auf. Der Test demonstriert sehr anschaulich, welch großen Einfluss Bewegung auf den Blutzucker-Spiegel hat!

Quellen einblenden

verfasst von am 11. November 2011 um 07:59

Was ist das?

DEBInet-Ernährungsblog - über uns

Unsere Autoren schreiben für Sie über Aktuelles und Wissenswertes aus Ernährungswissenschaft und Ernährungsmedizin. Die redaktionell aufbereiteten Texte richten sich nicht nur an Experten, sondern an alle, die sich für das Thema "Ernährung" interessieren.

Sie können sich die Beiträge per Newsletter zuschicken lassen oder diese über RSS-Feed oder Twitter abonnieren.

Der "DEBInet-Ernährungsblog"
ist ein Projekt der


© 2010-2016 Kluthe-Stiftung Ernährung und Gesundheit

- noch keine Kommentare -

Kommentar abgeben