Der Goldene Windbeutel geht an…

Autor/in: , Redaktion: Dr. Bertil Kluthe
© Kluthe-Stiftung Ern√§hrung und Gesundheit

Dienstag, 17. Dezember 2019

… den Bio-Hersteller Zwergenwiese. Mit diesem Negativpreis zeichnet die Verbraucherorganisation Foodwatch den Hersteller mit der nach eigenen Angaben dreistesten Werbel√ľge des Jahres aus. Die Reaktion von Zwergenwiese verbl√ľffte sogar Foodwatch.

Seit Anfang November konnten Verbraucher sich an der Wahl zum Goldenen Windbeutel beteiligen. Fast 70.000 g√ľltige Stimmen gingen ein. Das Ergebnis war so eindeutig wie noch nie: 53 Prozent der Verbraucherinnen und Verbraucher stimmten f√ľr die „Kinder-Tomatensauce Bio“ des Bio-Pioniers Zwergenwiese. Mit weitem Abstand folgten „Yakult Original“ (26 Prozent), „Hipp Direktsaft Karotte Bio“ (7 Prozent), Rewe Beste Wahl Wasabi Erdn√ľsse (7 Prozent) und der „Schwartau Corny Protein Lower Carb“ Riegel (7 Prozent).

Was war der Anlass f√ľr die Emp√∂rung von Foodwatch und den Verbrauchern? Die f√ľr Kinder beworbene Tomatenso√üe enth√§lt derzeit mehr als doppelt so viel Zucker wie die Erwachsenenversion desselben Herstellers. Dies widerspricht der Empfehlung der Weltgesundheitsorganisation WHO, wonach So√üen f√ľr Kinder kein Zucker zugesetzt werden soll. Nach der Nominierung hat Zwergenwiese sein Kinderprodukt verteidigt, das keinen „zugesetzten Kristallzucker“, sondern Apfeldicksaft enthalte. Doch in den Augen der WHO z√§hlt auch Zucker aus Fruchtsaftkonzentraten zu den freien beziehungsweise zugesetzten Zuckern, deren Konsum reduziert werden sollte. Auch der Direktor des Else Kr√∂ner-Fresenius-Zentrums f√ľr Ern√§hrungsmedizin Prof. Hans Hauner teilt diese Einsch√§tzung: „Dieser Zucker geh√∂rt zu den ‚Äöfreien Zuckerarten‚Äė und ist deshalb nicht viel anders einzusch√§tzen als kristalliner R√ľbenzucker. Einen besonderen Gesundheitswert oder relevanten Vorteil gegen√ľber Haushaltszucker kann ich nicht erkennen.“

Im Gegensatz zu den bisherigen Herstellern hat Zwergenwiese den Negativpreis Goldener Windbeutel angenommen. Vor laufenden Kameras versprach Gesch√§ftsleiter Jochen Walz, die Rezeptur der „Kinder-Tomatensauce“ zu √ľberarbeiten. Foodwatch begr√ľ√üte diese Ank√ľndigung, betonte aber zugleich, Zielmarke m√ľsse sein, dass alle Zwergenwiese-Produkte die Vorgaben der Weltgesundheitsorganisation f√ľr gesunde Kinderlebensmittel einhielten. Das Bio-Unternehmen versicherte, alle Kinderlebensmittel ihres Sortiments k√§men „auf den Pr√ľfstand“, Details wollte Zwergenwiese aber nicht preisgeben. „Noch werden wir den Kriterien der Weltgesundheitsorganisation nicht gerecht, aber wir sind auf einem guten Weg. Wir brauchen halt ein wenig Zeit daf√ľr“, warb Jochen Walz f√ľr Verst√§ndnis. „Wir arbeiten mit einem dreik√∂pfigen Entwicklerteam mit Hochdruck daran.“

Damit es nicht bei blo√üen Versprechungen bleibt, k√ľndigte Foodwatch an, die weiteren Schritte von Zwergenwiese genau zu beobachten. Im Gegenzug versprach der Bio-Pionier Zwergenwiese, Foodwatch umgehend √ľber Neuigkeiten zu informieren. Und dann hatte Gesch√§ftsleiter Walz noch eine √úberraschung in petto. Als w√∂rtlich „Zeichen der Kooperation“ √ľberreichte er Foodwatch eine goldene Zwergenm√ľtze. Ende gut, alles gut…

Quellen einblenden

 

verfasst von am 17. Dezember 2019 um 07:26

Was ist das?

DEBInet-Ern√§hrungsblog - √ľber uns

Unsere Autoren schreiben f√ľr Sie √ľber Aktuelles und Wissenswertes aus Ern√§hrungswissenschaft und Ern√§hrungsmedizin. Die redaktionell aufbereiteten Texte richten sich nicht nur an Experten, sondern an alle, die sich f√ľr das Thema "Ern√§hrung" interessieren.

Sie k√∂nnen sich die Beitr√§ge per Newsletter zuschicken lassen oder diese √ľber RSS-Feed oder Twitter abonnieren.

F√ľr die Schriftenreihe der Gesellschaft f√ľr Rehabilitation bei Verdauungs- und Stoffwechselkrankheiten e.V. (GRVS) wurden 222 unserer Blog-Artikel ausgew√§hlt. Das dabei entstandene Ern√§hrungs-Lesebuch ist 2017 im Pabst Science Publishers Verlag erschienen und steht Ihnen hier kostenlos zum Download zur Verf√ľgung

Der "DEBInet-Ernährungsblog"
ist ein Projekt der


© 2010-2020 Kluthe-Stiftung Ern√§hrung und Gesundheit

- noch keine Kommentare -

Kommentar abgeben