Eier auspusten – aber richtig!

Autor/in: , Redaktion: Dr. Bertil Kluthe
© Kluthe-Stiftung Ern√§hrung und Gesundheit

Dienstag, 27. März 2018

So langsam wird es Zeit, Wohnung/Haus und Garten vor-√∂sterlich zu dekorieren. Ausgepustete und verzierte Eier schm√ľcken schon seit vielen Jahren Osterstr√§u√üe, T√ľrkr√§nze und mehr. Wie Sie sich und Ihre Kinder/Enkelkinder/… beim Ausblasen und Verzieren der Eier vor Lebensmittelinfektionen sch√ľtzen k√∂nnen, berichten wir in diesem Beitrag.

Rohe Eier z√§hlen ebenso wie rohes Gefl√ľgelfleisch zu den Lebensmitteln, die am h√§ufigsten mit Salmonellen befallen sind. Erkranken Menschen an einer Salmonelleninfektion (Salmonellose) ist dies auf mangelnde Hygiene im eigenen Haushalt, Gro√ük√ľchen oder Industriebetrieben zur√ľckzuf√ľhren. Typische Anzeichen einer Salmonellose ist Durchfall, der h√§ufig von Erbrechen und Kopfschmerzen begleitet wird. F√ľr Kinder, sowie √§ltere und kranke Menschen sind Salmonellosen besonders gef√§hrlich und k√∂nnen sogar t√∂dlich verlaufen.

Beim Basteln mit rohen Eiern sollten daher besondere Vorsichtsma√ünahmen getroffen werden. Das Bundesinstitut f√ľr Risikobewertung (BfR) empfiehlt:

  • Nur frische Eier auspusten!
  • Unbesch√§digte Eier verwenden!
    Durch Risse können Keime in das Innere des Eis eindringen und sich dort vermehren.
  • Vor dem Auspusten Eier mit lauwarmem Wasser und Sp√ľlmittel abwaschen!
    Salmonellen können sich nicht nur im Inneren des Eis, sondern auch auf der Schale befinden, wodurch das Risiko einer Infektion ansteigt.
  • Beim Auspusten den direkten Kontakt zwischen Mund und Ei vermeiden!
    Eier mit einem d√ľnnen Strohhalm, einer Einwegspritze mit m√∂glichst dicker Kan√ľle oder einem Mini-Blasebalg (erh√§ltlich in Drogerien oder Bastelgesch√§ften) auspusten.

  • Arbeitsfl√§che reinigen!
    Verspritztes Eiwei√ü und Eigelb sofort mit K√ľchenpapier entfernen und die Arbeitsfl√§che gr√ľndlich reinigen.
  • Ausgepustete Eier gr√ľndlich reinigen!
    Eier mit lauwarmem Wasser und Sp√ľlmittel sorgf√§ltig durchsp√ľlen und s√§ubern, um rohe Eiwei√ü- und Eigelbreste zu entfernen.
  • H√§nde reinigen!
    Nach dem Auspusten und Basteln die H√§nde gr√ľndlich mit warmem Wasser und Seife waschen.

Das ausgepustete Eigelb und Eiwei√ü eignet sich gut f√ľr die Osterb√§ckerei. Zur Vermeidung einer Keim√ľbertragung und -vermehrung sollte es in geschlossenen Beh√§ltern aufbewahrt, umgehend gek√ľhlt (K√ľhlschrank, maximal 6¬įC) und m√∂glichst schnell verwendet werden.
Wer auf Nummer sicher gehen m√∂chte, kann auch Eier aus Kunststoff, Holz oder hartgekochte Eier verzieren, wobei letztere nach dem Kochen im K√ľhlschrank aufbewahrt werden und innerhalb von zwei Tagen verzehrt werden sollten.

verfasst von am 27. März 2018 um 06:26

Was ist das?

DEBInet-Ern√§hrungsblog - √ľber uns

Unsere Autoren schreiben f√ľr Sie √ľber Aktuelles und Wissenswertes aus Ern√§hrungswissenschaft und Ern√§hrungsmedizin. Die redaktionell aufbereiteten Texte richten sich nicht nur an Experten, sondern an alle, die sich f√ľr das Thema "Ern√§hrung" interessieren.

Sie k√∂nnen sich die Beitr√§ge per Newsletter zuschicken lassen oder diese √ľber RSS-Feed oder Twitter abonnieren.

F√ľr die Schriftenreihe der Gesellschaft f√ľr Rehabilitation bei Verdauungs- und Stoffwechselkrankheiten e.V. (GRVS) wurden 222 unserer Blog-Artikel ausgew√§hlt. Das dabei entstandene Ern√§hrungs-Lesebuch ist 2017 im Pabst Science Publishers Verlag erschienen und steht Ihnen hier kostenlos zum Download zur Verf√ľgung

Der "DEBInet-Ernährungsblog"
ist ein Projekt der


© 2010-2021 Kluthe-Stiftung Ern√§hrung und Gesundheit

Ein Kommentar zu “Eier auspusten – aber richtig!”

  1. Dirk sagt:

    Eine Frage habe ich. Warum darf die Temperatur im K√ľhlschrank max. 6¬įC betragen oder bezieht sich das generell auf die Lagerung des Ei-Inneren?

Kommentar abgeben