FLIMS 2.0 – Das Nachsorgeprogramm „FLIMS“ (Freudenstädter Lebensstilinterventions- und Motivationssystem) ist frisch überarbeitet!

Autorin: Anna Schnurr, Redaktion: Dr. Bertil Kluthe
© Kluthe-Stiftung Ernährung und Gesundheit

Donnerstag, 28. März 2019

FLIMS Logo

Neu sind: Eine konkrete individuelle Problemanalyse und Zielformulierung, Tools zur Erfolgskontrolle wie zum Beispiel eine Gewichtskurve und eine Fit-Punkte-Tabelle, Checklisten für den Lebensmitteleinkauf und die Mahlzeitenzusammenstellung, Rezepte zum Ausprobieren, Einblicke in Energie- und Nährstoffgehalte einzelner Lebensmittel sowie weiterführende Informationen und Denkanstöße durch Verweise auf interessante Blogartikel und Texte.

Das 2015 entstandene Nachsorgeprogramm „FLIMS“ wurde vom Institut für Ernährungsinformation in Zusammenarbeit mit dem medizinisch-therapeutischen Team der Klinik Hohenfreudenstadt im Schwarzwald entwickelt. Seither können sich nicht nur ehemalige Patienten der Klinik Hohenfreudenstadt, sondern alle, die nach einem Begleiter im Alltag suchen, um ihre Gesundheitsziele langfristig zu erreichen, unter flims.ernaehrung.de registrieren. Insbesondere Menschen mit Übergewicht, Adipositas, Bluthochdruck und/oder Diabetes bietet FLIMS eine Unterstützung.

Welche Unterstützung bietet FLIMS bei der langfristigen Umsetzung von Gesundheitszielen?

Wer sich für FLIMS anmeldet, erhält ein Jahr lang jeden zweiten Freitag insgesamt 24 Arbeitsblätter zu Themen aus den Bereichen Ernährung, Bewegung, Verhalten und Medizin an seine E-Mail-Adresse gesandt (siehe Flyer). Die Arbeitsblätter wurden von erfahrenen Ärzten, Psychologen, Physiotherapeuten und Ernährungsfachkräften der Klinik Hohenfreudenstadt erstellt und sind mit praktischen Handlungsempfehlungen und anschaulichen Informationen für den Alltag versehen.

Damit jeder Teilnehmer am Ende eine kleine Auswertung erhalten kann, werden zu Beginn, nach sechs Monaten und mit dem Abschluss von FLIMS insgesamt drei kurze Fragebögen ausgefüllt.

Um FLIMS evaluieren zu können und im Sinne der Teilnehmer weiterzuentwickeln, sind die einzelnen Arbeitsblätter zusätzlich mit einer Feedback-Funktion versehen. Unter Berücksichtigung der bisherigen Rückmeldungen wurde FLIMS nun überarbeitet.

Neben den Arbeitsblättern wurde FLIMS nun um hilfreiche Tools erweitert!

Auf Wunsch wurden die FLIMS-Arbeitsblätter optisch ansprechender und zusätzlich interaktiver gestaltet. Jedes Arbeitsblatt lädt ein, sich alle zwei Wochen bewusst mit seinen Zielen und Vorhaben zu beschäftigen, diese zu überdenken, neu zu formulieren und schriftlich festzuhalten. Zudem wird auf hilfreiche Tools und pdf-Dateien zum Ausdrucken im FLIMS-Account verwiesen:

  • Die „Problemanalyse und Zielformulierung“ ist ein kleines Tool, das mit kurzen und gezielten Fragen das Problembewusstsein schärft und hilft, seine Ziele und Vorhaben so konkret wie möglich zu benennen, gut zu planen und sich immer wieder ins Gedächtnis zu rufen.
  • Das Tool „Erfolgskontrolle“ beinhaltet eine Gewichts– und BMI-Kurve, die EDV-gestützt im FLIMS-Account oder analog in Papierform geführt werden kann, um bisherige Erfolge bei der Gewichtsabnahme eindrücklich zu visualisieren.
  • Das Tool „Meine Fit-Punkte“ begleitet die Teilnehmer Woche für Woche durchs FLIMS-Jahr und soll motivieren, die individuellen Vorhaben mit Spaß und Ausdauer auch wirklich umzusetzen. Die Vorlage zum Fit-Punkte sammeln kann als pdf-Datei heruntergeladen und ausgedruckt werden.
  • Die Dokumente „Meine Einkaufswagen-Checkliste“ und „Mahlzeitenzusammenstellungen“ können im Alltag eingesetzt werden, um das Einkaufsverhalten und die Speisenzubereitung mit einem aktiven und positiven Blick zu optimieren.
  • Die E-Mails wurden ebenfalls mit mehr praxisrelevanten Inhalten gefüllt. So erhalten die Teilnehmer nun zusätzliche zum Thema passende und weiterführende Informationen, die zu Denkanstößen anregen und die Teilnehmerin/den Teilnehmer anregen, neue Rezepte oder Lebensmittel auszuprobieren, und/oder ihren/seinen Alltag aktiver zu gestalten.
  • Die „FLIMS Erinnerungshilfe“: Ganz nebenbei und automatisch erinnert jede E-Mail im Postfach alle 14 Tage an die individuellen Vorhaben und Ziele.

Gut zu wissen!

Das Team des Instituts für Ernährungsinformation und der Klinik Hohenfreudenstadt freut sich, dass das Angebot nun überarbeitet werden konnte und nach wie vor all denen kostenlos zur Verfügung steht, die nach einem Begleiter zur langfristigen Umsetzung ihrer Gesundheitsziele suchen.

Als Nachsorgeprogramm ist FLIMS ideal geeignet für Menschen mit Übergewicht, Adipositas, Bluthochdruck und/oder Diabetes z.B. nach einer Rehabilitation, einer abgeschlossenen ambulanten Ernährungsberatung oder nach der Teilnahme an einem ambulanten Präventionskurs, einem Abnehm- und/oder Bewegungsprogramm. Interessierte sind herzlich eingeladen teilzunehmen.

Rückfragen zum Freudenstädter Lebensstilinterventions- und Motivationssystem (FLIMS) können an flims@www.ernaehrung.de gesandt werden.

Quellen einblenden

verfasst von am 28. März 2019 um 09:44

Was ist das?

DEBInet-Ernährungsblog - über uns

Unsere Autoren schreiben für Sie über Aktuelles und Wissenswertes aus Ernährungswissenschaft und Ernährungsmedizin. Die redaktionell aufbereiteten Texte richten sich nicht nur an Experten, sondern an alle, die sich für das Thema "Ernährung" interessieren.

Sie können sich die Beiträge per Newsletter zuschicken lassen oder diese über RSS-Feed oder Twitter abonnieren.

Für die Schriftenreihe der Gesellschaft für Rehabilitation bei Verdauungs- und Stoffwechselkrankheiten e.V. (GRVS) wurden 222 unserer Blog-Artikel ausgewählt. Das dabei entstandene Ernährungs-Lesebuch ist 2017 im Pabst Science Publishers Verlag erschienen und steht Ihnen hier kostenlos zum Download zur Verfügung

Der "DEBInet-Ernährungsblog"
ist ein Projekt der


© 2010-2019 Kluthe-Stiftung Ernährung und Gesundheit

- noch keine Kommentare -

Kommentar abgeben