Forschung mit Augenmaß: Wie Bilder das Ernährungsverhalten beeinflussen

Autor/in: , Redaktion: Dr. Bertil Kluthe
© Kluthe-Stiftung Ern√§hrung und Gesundheit

Montag, 21. Juli 2014

Eine Fotodatenbank, die von Wissenschaftlern um Kathrin Ohla vom Deutschen Institut f√ľr Ern√§hrungsforschung (DIfE) und Jens Blechert von der Universit√§t Salzburg, zusammengestellt wurde, soll in Zukunft psychologische Studien erleichtern und deren Resultate besser vergleichbar machen.

Essen unter der Lupe

© nathanmac87

Wer kennt dies nicht? Schon der Anblick bestimmter Speisen f√ľhrt buchst√§blich dazu, dass einem das Wasser im Munde zusammenl√§uft, erst recht wenn zur selben Zeit der entsprechende Essensgeruch wahrgenommen wird. Doch welchen Einfluss haben speziell visuelle Reize f√ľr die Lust am Essen, und wie gestaltet sich die Interaktion zwischen unterschwelligen appetitanregenden Reizen, bewusster Selbstkontrolle und dem Essverhalten? Diese Zusammenh√§nge wurden bislang nicht ausreichend untersucht, obwohl Erkenntnisse aus diesem Gebiet einen wichtigen Beitrag zur Pr√§vention und Therapie von √úbergewicht und Adipositas leisten k√∂nnten.

Voraussetzung f√ľr aussagekr√§ftige Studienergebnisse ist ein sorgf√§ltig entwickeltes, qualitativ hochwertiges Studiendesign, das es erlaubt, die Studienergebnisse mit anderen Projekten zu vergleichen. Eine gemeinsam verwendete Datenbank ist ein wichtiger Schritt zur Erreichung dieser Ziele und bietet neue Forschungsperspektiven, wie Kathrin Ohla, Leiterin der Nachwuchsgruppe Psychophysiologie am DIfE, erl√§utert: „Eine umfassende Bilddatenbank inklusive der zugeh√∂rigen Metadaten k√∂nnte psychologische Ern√§hrungsstudien optimieren, die unser Essverhalten analysieren, da wir so unter anderem besser untersuchen k√∂nnen, wie wir auf subtile visuelle Nahrungsreize reagieren„.

Die Datenbank ‚Äěfood-pics‚Äú enth√§lt 568 Fotos von Speisen und Getr√§nken sowie 315 Fotos von Alltagsobjekten und ist f√ľr nicht-kommerzielle wissenschaftliche Projekte frei verf√ľgbar.

Quellen einblenden

 

verfasst von am 21. Juli 2014 um 05:58

Was ist das?

DEBInet-Ern√§hrungsblog - √ľber uns

Unsere Autoren schreiben f√ľr Sie √ľber Aktuelles und Wissenswertes aus Ern√§hrungswissenschaft und Ern√§hrungsmedizin. Die redaktionell aufbereiteten Texte richten sich nicht nur an Experten, sondern an alle, die sich f√ľr das Thema "Ern√§hrung" interessieren.

Sie k√∂nnen sich die Beitr√§ge per Newsletter zuschicken lassen oder diese √ľber RSS-Feed oder Twitter abonnieren.

F√ľr die Schriftenreihe der Gesellschaft f√ľr Rehabilitation bei Verdauungs- und Stoffwechselkrankheiten e.V. (GRVS) wurden 222 unserer Blog-Artikel ausgew√§hlt. Das dabei entstandene Ern√§hrungs-Lesebuch ist 2017 im Pabst Science Publishers Verlag erschienen und steht Ihnen hier kostenlos zum Download zur Verf√ľgung

Der "DEBInet-Ernährungsblog"
ist ein Projekt der


© 2010-2019 Kluthe-Stiftung Ern√§hrung und Gesundheit

- noch keine Kommentare -

Kommentar abgeben