Konsens f√ľr Verbesserung der Ern√§hrungsversorgung von Menschen mit Krebs

Autor/in: , Redaktion: Dr. Bertil Kluthe
© Kluthe-Stiftung Ern√§hrung und Gesundheit

Dienstag, 22. März 2016

In einem gemeinsamen Positionspapier fordern zahlreiche Krebs- und Ern√§hrungs-Fachgesellschaften sowie Selbsthilfeorganisationen eine ad√§quate Ern√§hrungsversorgung f√ľr alle Menschen mit Krebs.

Das Positionspapier wurde von der Deutschen Krebsgesellschaft, dem Bundesverband Niedergelassener Gyn√§kologischer Onkologen e.V. (BNGO), dem Bundesverband Deutscher Ern√§hrungsmediziner e.V. (BDEM), der Deutschen Gesellschaft f√ľr Ern√§hrung e.V. (DGE), dem BerufsVerband Oecotrophologie (VDOE), dem Verband der Di√§tassistenten e.V. (VDD), dem Verband f√ľr Ern√§hrung und Di√§tetik e.V. (VFED) sowie verschiedenen Selbsthilfeorganisationen verfasst und unterzeichnet.

Die ad√§quate Ern√§hrung von Menschen mit Krebs stellt eine grundlegende unterst√ľtzende Ma√ünahme im Rahmen des Therapiekonzepts dar. Denn eine bedarfsgerechte Ern√§hrungsversorgung von Krebspatienten f√ľhrt erwiesenerma√üen zu einer h√∂heren Lebensqualit√§t und Lebenserwartung„, betonen die Fachgesellschaften und Institutionen in ihrem Positionspapier. Obwohl bekannt ist, dass durch eine bedarfsgerechte Energie- und N√§hrstoffaufnahme die Behandlungsergebnisse deutlich verbessert werden k√∂nnen, sterben immer noch zwei bis drei von zehn an Krebs erkrankten Personen an den Folgen einer Mangelern√§hrung und nicht an der Krebserkrankung selbst. Daher fordern die beteiligten Fachgesellschaften und Institutionen

  • ein Recht auf eine ad√§quate Ern√§hrungsversorgung f√ľr alle Menschen mit Krebs einschlie√ülich ambulanter Ern√§hrungsberatung f√ľr Betroffene und deren Angeh√∂rige und die Etablierung und Verg√ľtung von station√§ren Ern√§hrungsteams,
  • die Verankerung der Ern√§hrung als Thema in der Onkologie bei der Aus-, Fort- und Weiterbildung aller Berufsgruppen, die Krebspatienten (mit) versorgen,
  • die verpflichtende Durchf√ľhrung eines Screenings auf Mangelern√§hrung verbunden mit dem Angebot von individueller Ern√§hrungsberatung beziehungsweise Ern√§hrungstherapie f√ľr alle Patienten, bei denen die Gefahr einer Mangelern√§hrung besteht,
  • ein niederschwelliges qualifiziertes Beratungsangebot f√ľr alle Patienten mit Krebs und deren Angeh√∂rigen,

  • die Entwicklung und Abstimmung wissenschaftlich fundierter Standards f√ľr die ern√§hrungstherapeutische Begleitung von Tumorpatienten. Au√üerdem sollen die bereits bestehenden evidenzbasierten Leitlinien und Qualit√§tssicherungsinstrumente konsequent umgesetzt werden.
  • die Aufnahme eines ern√§hrungstherapeutischen Angebots, das diesen neu zu formulierenden Standards entspricht, in die Zertifizierungskriterien onkologischer Zentren, sowie
  • die F√∂rderung von Forschungsvorhaben mit Fokus auf Ern√§hrungsthemen in der Onkologie. Dies gilt sowohl f√ľr klinische Forschungsprojekte als auch f√ľr die Versorgungsforschung.

Die zus√§tzlichen Kosten der Umsetzung dieser Forderungen f√ľr das Gesundheitssystem sind gut investiert: Nach Einsch√§tzung von Experten sind sie geringer als die Folgekosten, die aufgrund einer unzureichenden Ern√§hrungstherapie entstehen.

verfasst von am 22. März 2016 um 09:19

Was ist das?

DEBInet-Ern√§hrungsblog - √ľber uns

Unsere Autoren schreiben f√ľr Sie √ľber Aktuelles und Wissenswertes aus Ern√§hrungswissenschaft und Ern√§hrungsmedizin. Die redaktionell aufbereiteten Texte richten sich nicht nur an Experten, sondern an alle, die sich f√ľr das Thema "Ern√§hrung" interessieren.

Sie k√∂nnen sich die Beitr√§ge per Newsletter zuschicken lassen oder diese √ľber RSS-Feed oder Twitter abonnieren.

F√ľr die Schriftenreihe der Gesellschaft f√ľr Rehabilitation bei Verdauungs- und Stoffwechselkrankheiten e.V. (GRVS) wurden 222 unserer Blog-Artikel ausgew√§hlt. Das dabei entstandene Ern√§hrungs-Lesebuch ist 2017 im Pabst Science Publishers Verlag erschienen und steht Ihnen hier kostenlos zum Download zur Verf√ľgung

Der "DEBInet-Ernährungsblog"
ist ein Projekt der


© 2010-2019 Kluthe-Stiftung Ern√§hrung und Gesundheit

- noch keine Kommentare -

Kommentar abgeben