Kostenloses Online-Programm zur √úberbr√ľckung der Wartezeit auf eine ambulante Essst√∂rungstherapie sucht Patientinnen

Autor/in: , Redaktion: Dr. Bertil Kluthe
© Kluthe-Stiftung Ern√§hrung und Gesundheit

Dienstag, 2. Januar 2018

An der Technischen Universit√§t Dresden haben Wissenschaftler das Online-Programm „everyBody Plus“ entwickelt. Neben psychoedukativen Inhalten bietet das Programm zahlreiche interaktive M√∂glichkeiten und kann dazu beitragen, die Wartezeit auf einen Therapieplatz sinnvoll zu nutzen. Zur Evaluation des Programms werden aktuell Patientinnen f√ľr eine anonyme Studie gesucht.

Trotz der hohen Anzahl an Frauen mit Essst√∂rungserfahrung sind spezialisierte Behandlungsangebote rar. Insbesondere in l√§ndlichen R√§umen ist es f√ľr Menschen mit einer Essst√∂rung h√§ufig schwer, in angemessener Zeit einen Behandlungsplatz zu finden. Au√üerhalb von gr√∂√üeren St√§dten ist au√üerdem der Austausch mit Gleichgesinnten in Rahmen von Selbsthilfe- oder Therapiegruppen kaum m√∂glich. Der Mangel an zeitnah verf√ľgbaren Therapieoptionen ist besonders schwerwiegend, da bei Essst√∂rungen fr√ľhzeitige Interventionen langfristig den gr√∂√üten Erfolg versprechen. Wenn lokal keine entsprechenden zeitnahen Behandlungsm√∂glichkeiten zur Verf√ľgung stehen, k√∂nnten Online-Selbsthilfeangebote dazu beitragen, bestehende Versorgungsl√ľcken zu verkleinern und damit den Leidungsdruck der Betroffenen zu reduzieren.

Ein solches Programm haben Wissenschaftler der Technischen Universit√§t Dresden f√ľr Frauen mit einer Essst√∂rung entwickelt. Das 8-w√∂chige Online-Selbsthilfe-Programm „eyeryBody Plus“ wurde bereits erfolgreich bei Frauen mit einer subklinischen Essst√∂rung eingesetzt und steht nun im Rahmen einer Studie auch Frauen mit vollsyndromalen Essst√∂rungen offen, die auf der Suche nach einem Therapieplatz sind oder auf einen Therapieplatz bei einem kooperierenden niedergelassenen Psychotherapeuten warten. Geeignet ist das Programm f√ľr Frauen mit einer Bulimie, Binge Eating St√∂rung oder einer anderen Essst√∂rung mit Essanf√§llen.

Kernbestandteil von „eyeryBody Plus“ sind acht Sitzungen, die w√∂chentlich freigeschaltet werden. Das Programm vermittelt detaillierte Informationen zur Entstehung und Aufrechterhaltung von Essst√∂rungen, Essanf√§llen und kompensatorischem Verhalten. Es hilft Frauen mit einer Essst√∂rung, ihre pers√∂nliche Essst√∂rungsgeschichte besser zu verstehen und mit gegensteuerndem Verhalten umzugehen. Thematisiert werden au√üerdem Selbstwertgef√ľhl, K√∂rperzufriedenheit, Emotionsregulation und Perfektionismus sowie Elemente einer ausgewogenen Ern√§hrung und Bewegung. Das Programm dient jedoch nicht nur der Wissensvermittlung, sondern bietet viel Raum f√ľr pers√∂nliche Interaktionen. Alle Teilnehmerinnen haben die M√∂glichkeit, sich in einem moderierten Diskussionsforum mit anderen Teilnehmerinnen auszutauschen, verschiedene Selbstbeobachtungstageb√ľcher zu f√ľhren und verhaltenstherapeutische √úbungen zu absolvieren. Die zugeh√∂rige Smartphone-App kann au√üerdem dabei helfen, problematische Essgewohnheiten im Blick zu behalten und Erfolge zu dokumentieren. Alle Teilnehmerinnen erhalten einmal w√∂chentlich eine individuelle R√ľckmeldung von einer im Bereich Essst√∂rung erfahrenen Psychologin zu ihren Eintr√§gen im Programm.

Weitere Informationen zur Studie und dem Onlineprogramm „everyBody Plus“ finden Sie hier.

Quellen einblenden

 

verfasst von am 2. Januar 2018 um 07:16

Was ist das?

DEBInet-Ern√§hrungsblog - √ľber uns

Unsere Autoren schreiben f√ľr Sie √ľber Aktuelles und Wissenswertes aus Ern√§hrungswissenschaft und Ern√§hrungsmedizin. Die redaktionell aufbereiteten Texte richten sich nicht nur an Experten, sondern an alle, die sich f√ľr das Thema "Ern√§hrung" interessieren.

Sie k√∂nnen sich die Beitr√§ge per Newsletter zuschicken lassen oder diese √ľber RSS-Feed oder Twitter abonnieren.

F√ľr die Schriftenreihe der Gesellschaft f√ľr Rehabilitation bei Verdauungs- und Stoffwechselkrankheiten e.V. (GRVS) wurden 222 unserer Blog-Artikel ausgew√§hlt. Das dabei entstandene Ern√§hrungs-Lesebuch ist 2017 im Pabst Science Publishers Verlag erschienen und steht Ihnen hier kostenlos zum Download zur Verf√ľgung

Der "DEBInet-Ernährungsblog"
ist ein Projekt der


© 2010-2019 Kluthe-Stiftung Ern√§hrung und Gesundheit

- noch keine Kommentare -

Kommentar abgeben