MRSA-Krankenhauskeime in mariniertem Grillfleisch

Autor/in: , Redaktion: Dr. Bertil Kluthe
© Kluthe-Stiftung Ern√§hrung und Gesundheit

Montag, 25. August 2014

Schlechte Nachrichten f√ľr Grillfreunde: Bei einer stichprobenartigen Untersuchung von abgepacktem, mariniertem Grillfleisch wurden in fast jeder siebten Probe MRSA-Keime nachgewiesen. Gefahr besteht insbesondere f√ľr Menschen mit schwachem Immunsystem.

Lagerfeuer

© chris-tina

F√ľr die Untersuchung, die im Auftrag der gr√ľnen Bundestagsfraktion durchgef√ľhrt wurde, kauften die Pr√ľfer in Kiel, Berlin, M√ľnster und weiteren zehn St√§dten abgepacktes Grillfleisch. Eingekauft wurde bei allen g√§ngigen Supermarktketten und Discountern.

Bei der anschlie√üenden Analyse der Fleischproben fanden die Pr√ľfer in 14 Prozent der Proben MRSA-Keime, zum Beispiel in Schweinenackensteaks in Pfeffermarinade und marinierten Putenhacksteaks. MRSA oder Methicillin-resistente Staphylococcus aureus sind Bakterienst√§mme, die vor allem als Krankenhauskeime bekannt und gef√ľrchtet sind. Denn im Unterschied zu herk√∂mmlichen Erregern sind MRSA-Keime gegen einen Gro√üteil der handels√ľblichen Antibiotika resistent, was die Heilung erschwert. Nach Angaben des Bundesinstituts f√ľr Risikobewertung (BfR) k√∂nnen MRSA-Keime Wundinfektionen und Atemwegsentz√ľndungen hervorrufen.

Experten vermuten, dass ein √ľberm√§√üiger oder falscher Einsatz von Antibiotika in der Tiermast zur Entstehung und Verbreitung der MRSA-Keime beigetragen hat. Auch √∂kologisch erzeugtes Fleisch kann betroffen sein. Bei Menschen mit einem schwachen Im-munsystem, zum Beispiel Kranken oder Kleinkindern, ist deshalb besondere Vorsicht angeraten.

Mit blo√üem Auge l√§sst sich nicht erkennen, ob Fleisch mit MRSA-Keimen belastet ist. Zum Schutz vor einer Infektion ist eine gute Hygiene in der K√ľche unerl√§sslich. Vor und nach dem Hantieren mit rohen Zutaten sollten die H√§nde stets gr√ľndlich mit Wasser und Seife gewaschen werden. Au√üerdem r√§t das BfR, verschiedene K√ľchenutensilien f√ľr Rohes und Gegartes zu verwenden, damit Keime nicht von den rohen Zutaten auf fertig Gegartes √ľbertragen werden k√∂nnen. Schneidebretter in der K√ľche sollten vorzugsweise aus Kunststoff bestehen, m√∂glichst keine Furchen haben und regelm√§√üig bei Temperaturen √ľber 60 Grad in der Sp√ľlmaschine gereinigt werden.

Quellen einblenden

 

 

verfasst von am 25. August 2014 um 06:02

Was ist das?

DEBInet-Ern√§hrungsblog - √ľber uns

Unsere Autoren schreiben f√ľr Sie √ľber Aktuelles und Wissenswertes aus Ern√§hrungswissenschaft und Ern√§hrungsmedizin. Die redaktionell aufbereiteten Texte richten sich nicht nur an Experten, sondern an alle, die sich f√ľr das Thema "Ern√§hrung" interessieren.

Sie k√∂nnen sich die Beitr√§ge per Newsletter zuschicken lassen oder diese √ľber RSS-Feed oder Twitter abonnieren.

F√ľr die Schriftenreihe der Gesellschaft f√ľr Rehabilitation bei Verdauungs- und Stoffwechselkrankheiten e.V. (GRVS) wurden 222 unserer Blog-Artikel ausgew√§hlt. Das dabei entstandene Ern√§hrungs-Lesebuch ist 2017 im Pabst Science Publishers Verlag erschienen und steht Ihnen hier kostenlos zum Download zur Verf√ľgung

Der "DEBInet-Ernährungsblog"
ist ein Projekt der


© 2010-2020 Kluthe-Stiftung Ern√§hrung und Gesundheit

- noch keine Kommentare -

Kommentar abgeben