Vogue verzichtet auf Magermodels

Autor/in: , Redaktion: Dr. Bertil Kluthe
© Kluthe-Stiftung Ern√§hrung und Gesundheit

Montag, 21. Mai 2012

Drei Jahre nach der deutschen Frauenzeitschrift „Brigitte“ erteilt nun auch die international erscheinende Modezeitschrift „Vogue“ extrem d√ľnnen Models eine Absage.

Vogue-Cover
© Associated Fabrication

„Als eine der einflussreichsten Stimmen der Modewelt sieht sich ‚Vogue‘ in der Verantwortung, ihr Gewicht in die relevanten Themen und Diskussionen der Branche einzubringen.“ Dies gab der Cond√©-Nast-Verlag bekannt. Die 19 Chefredakteure des international erscheinenden Hochglanzmagazins einigten sich auf eine „Gesundheitsinitiative“, die einen Sechs-Punkte-Kodex beinhaltet. Mit Magermodels und M√§dchen unter 16 Jahren m√∂chte „Vogue“ nicht mehr zusammenarbeiten ‚Äď zumindest „nicht wissentlich“. Stattdessen wird die Zeitschrift fortan ausschlie√ülich Models abbilden, die „objektiv betrachtet gesund sind und dazu beitragen, ein gesundes K√∂rperbild zu f√∂rdern“. Dazu geh√∂rt auch eine Kampagne, in der sich „Vogue“ direkt an die Designer wendet und sie bittet, „die Folgen unrealistisch kleiner Gr√∂√üen ihrer Kleidung“ zu bedenken.

Weitere Ziele des Sechs-Punkte-Kodex sind die Realisierung gesundheitsbewusster Arbeitsbedingungen und ein wohl bislang einzigartiges Mentorenprogramm, in dem erfahrene Models ihre j√ľngeren Kolleginnen unterst√ľtzen.

In den letzten Jahren, insbesondere seit dem m√∂glicherweise durch Essst√∂rungen bedingten Tod zweier Models, wird in der Modewelt vermehrt √ľber das Gewicht und die Gesundheit der Laufstegsch√∂nheiten diskutiert. Israel sprach unl√§ngst sogar ein Besch√§ftigungsverbot f√ľr Models mit einem BMI unter 18,5 kg/m¬≤ aus. Bleibt zu hoffen, dass die Vogue-Kampagne trotz des Vorbehalts eines „nicht wissentlichen“ Zusammenarbeitens fruchtet und weitere Zeitschriften dem Beispiel folgen werden.

Quellen einblenden

verfasst von am 21. Mai 2012 um 06:17

Was ist das?

DEBInet-Ern√§hrungsblog - √ľber uns

Unsere Autoren schreiben f√ľr Sie √ľber Aktuelles und Wissenswertes aus Ern√§hrungswissenschaft und Ern√§hrungsmedizin. Die redaktionell aufbereiteten Texte richten sich nicht nur an Experten, sondern an alle, die sich f√ľr das Thema "Ern√§hrung" interessieren.

Sie k√∂nnen sich die Beitr√§ge per Newsletter zuschicken lassen oder diese √ľber RSS-Feed oder Twitter abonnieren.

F√ľr die Schriftenreihe der Gesellschaft f√ľr Rehabilitation bei Verdauungs- und Stoffwechselkrankheiten e.V. (GRVS) wurden 222 unserer Blog-Artikel ausgew√§hlt. Das dabei entstandene Ern√§hrungs-Lesebuch ist 2017 im Pabst Science Publishers Verlag erschienen und steht Ihnen hier kostenlos zum Download zur Verf√ľgung

Der "DEBInet-Ernährungsblog"
ist ein Projekt der


© 2010-2020 Kluthe-Stiftung Ern√§hrung und Gesundheit

Ein Kommentar zu “Vogue verzichtet auf Magermodels”

  1. Ein weiterer Schritt in die richtige Richtung dem hoffentlich viele weitere folgen werden!

Kommentar abgeben