Walnuss Рnussiger Gefäßschutz

Autor/in: , Redaktion: Dr. Bertil Kluthe
© Kluthe-Stiftung Ern√§hrung und Gesundheit

Montag, 21. März 2011

Kalender-Blatt März

Römische Legionäre brachten die Walnuss ins alte Germanien, wo ihr heilende und magische Kräfte zugeschrieben wurden. Der Walnuss-Baum ist ein Einzelgänger, denn die extrem Gerbstoff-haltigen Blätter versauern die Erde, was viele andere Pflanzen auf Abstand hält.

Frische N√ľsse bestehen aus drei Teilen; ein zweigeteilter Kern wird von einer holzigen Schale gesch√ľtzt, die wiederum von einer gr√ľnen Au√üenhaut umgeben ist. Nach der Ernte m√ľssen die Waln√ľsse sofort gereinigt und getrocknet werden, da sie ansonsten schimmeln. Durch das Trocknen verlieren die Kerne nahezu die H√§lfte ihres Gewichtes.

Die mild-nussigen Waln√ľsse schmecken leicht s√ľ√ülich, senken den Cholesterin-Spiegel und sch√ľtzen die Gef√§√üw√§nde. –>Inhaltsstoffe

Waln√ľsse
© DSuàr

In der K√ľche
Waln√ľsse passen zu S√ľ√üspeisen sowie M√ľslis und sind verwendbar als Garnitur, als K√§sebeilage und in Fom von Walnuss√∂l.

Rezepte mit Walnuss

Informationen zu der Serie „STAR der Woche“

Quelle:
Bendel L: Das gro√üe Lexikon der Fr√ľchte und Gem√ľse. Herkunft, Inhaltsstoffe, Zubereitung, Wirkung. Anaconda, K√∂ln, 2008

verfasst von am 21. März 2011 um 07:32

Was ist das?

DEBInet-Ern√§hrungsblog - √ľber uns

Unsere Autoren schreiben f√ľr Sie √ľber Aktuelles und Wissenswertes aus Ern√§hrungswissenschaft und Ern√§hrungsmedizin. Die redaktionell aufbereiteten Texte richten sich nicht nur an Experten, sondern an alle, die sich f√ľr das Thema "Ern√§hrung" interessieren.

Sie k√∂nnen sich die Beitr√§ge per Newsletter zuschicken lassen oder diese √ľber RSS-Feed oder Twitter abonnieren.

F√ľr die Schriftenreihe der Gesellschaft f√ľr Rehabilitation bei Verdauungs- und Stoffwechselkrankheiten e.V. (GRVS) wurden 222 unserer Blog-Artikel ausgew√§hlt. Das dabei entstandene Ern√§hrungs-Lesebuch ist 2017 im Pabst Science Publishers Verlag erschienen und steht Ihnen hier kostenlos zum Download zur Verf√ľgung

Der "DEBInet-Ernährungsblog"
ist ein Projekt der


© 2010-2020 Kluthe-Stiftung Ern√§hrung und Gesundheit

- noch keine Kommentare -

Kommentar abgeben