Zwölf Monate mit dem „Freudenstädter Lebensstilinterventions- und Motivationssystem“ (FLIMS)

Autorin: Anna Schnurr, Redaktion: Dr. Bertil Kluthe
© Kluthe-Stiftung Ernährung und Gesundheit

Donnerstag, 16. März 2017

FLIMS Logo

Das Freudenstädter Lebensstilinterventions- und Motivationssystem FLIMS ist ein web-basiertes Nachsorgeprogramm für Menschen mit Übergewicht, Adipositas, Diabetes und/oder Bluthochdruck. Es steht nun seit über einem Jahr allen zur Verfügung, die ihr Gesundheits-, Ernährungs- und Bewegungsverhalten langfristig ändern möchten und nach einer Begleitung im Alltag suchen. Der erste Teilnehmer hat sein Jahr mit FLIMS bereits erfolgreich abgeschlossen!

Während eines Rehabilitationsaufenthaltes oder der Zeit eines Präventionskurses wird aktiv und bewusst am Gesundheitsverhalten gearbeitet. Doch wie können die Erfolge, Vorhaben und Ziele im Anschluss festgehalten und dauerhaft in den Alltag integriert werden? Diese Frage stellen sich Therapeuten und Patienten gleichermaßen. Um Patienten auch nach der Rehabilitationsmaßnahme oder nach dem Ende eines Präventionskurses eine Unterstützung anbieten zu können, wurde an der Klinik Hohenfreudenstadt in Zusammenarbeit mit dem Institut für Ernährungsinformation (DEBInet) das Freudenstädter Lebensstilinterventions- und Motivationssystem (FLIMS) entwickelt.

Seit Oktober 2015 kann sich nun jeder, der nach einem Begleiter auf dem Weg der Lebensstiländerung sucht oder an Hinweisen für eine gesunde Lebensweise interessiert ist, kostenfrei und zu einem für ihn passenden Zeitpunkt auf flims.ernaehrung.de registrieren und FLIMS nutzen.

Teilnehmer, die ihren Account bestätigt haben, erhalten über 12 Monaten jeden zweiten Freitag ein Arbeitsblatt mit praktischen Anregungen und Handlungsempfehlungen zu den Themen Verhalten, Ernährung, Bewegung und Medizin an ihre E-Mail zugesandt. Die Inhalte beruhen auf den langjährigen Praxiserfahrungen der Ärzte und Therapeuten der Klinik Hohenfreudenstadt. Um ihren Erfolg zu dokumentieren beantworten die Teilnehmer zu Beginn, nach 6 und nach 12 Monaten einen kurzen Fragebogen. Nachdem der letzte Fragebogen ausgefüllt ist, kann im eigenen FLIMS-Account die Auswertung eingesehen und ein persönliches Zertifikat erstellt werden.

FLIMS ist eine gute Möglichkeit, um zum Beispiel nach einem Rehabilitationsaufenthalt, einem Präventionskurs und/oder einer Diabetesschulung am Ball zu bleiben und die Eigenmotivation im Alltag zu erhalten und zu stärken. Über 200 Menschen nutzen derzeit FLIMS. Der erste Teilnehmer hat sein Jahr mit FLIMS bereits erfolgreich abgeschlossen.

„Ich finde es funktioniert sehr gut, wenn man sich daran orientiert und hält.“ (m. Einverständnis. d. Verfassers veröff.)

Für den ersten FLIMS Teilnehmer hat sich die Arbeit in den letzten 12 Monaten gelohnt. Nach der Startphase, während des Rehabilitationsaufenthaltes an der Klinik Hohenfreudenstadt, konnte er nun neu erlerntes Ernährungs- und Bewegungsverhalten erfolgreich in seinen Alltag integrieren und sein Wohlbefinden steigern.

„Ich habe durch meinen Kuraufenthalt mein Leben sehr umgekrempelt, habe in dem Jahr gute 20 kg abgenommen. Habe auch mein Essverhalten geändert, ich betreibe regelmäßig Sport und bin psychisch sehr ausgeglichen, dank ihrer guten Betreuung vor einem Jahr, machen Sie weiter so!“ (m. Einverständnis. d. Verfassers veröff.)

Hier zeigt sich, dass FLIMS auch für Ärzte und Therapeuten eine gute Möglichkeit bietet, am langfristigen Rehabilitationserfolg der Patienten teilhaben zu dürfen.

Gut zu wissen!

Zum Einstieg in eine Lebensstilveränderung eignen sich für Menschen mit Übergewicht, Adipositas, Bluthochdruck und/oder Diabetes sowohl ambulante als auch stationäre Maßnahmen.

Präventionsangebote nach § 20 Abs. 1 SGB V werden von der Zentralen Prüfstelle Prävention im Auftrag einer Kooperationsgemeinschaft der Krankenkassen geprüft und in einer Datenbank veröffentlicht.

Die Klinik Hohenfreudenstadt bietet neben Anschlussheilbehandlungen und Rehabilitationsmaßnahme auch Präventionsprogramme mit den Schwerpunkten Herz & Kreislauf aktiv, Ernährungsumstellung / Gewichtsabnahme, Prädiabetes / Diabetes und Raucherentwöhnung an.

Lernen Sie FLIMS kennen unter: flims.ernaehrung.de oder laden Sie sich den Flyer als pdf-Datei herunter.

verfasst von am 16. März 2017 um 11:38

Was ist das?

DEBInet-Ernährungsblog - über uns

Unsere Autoren schreiben für Sie über Aktuelles und Wissenswertes aus Ernährungswissenschaft und Ernährungsmedizin. Die redaktionell aufbereiteten Texte richten sich nicht nur an Experten, sondern an alle, die sich für das Thema "Ernährung" interessieren.

Sie können sich die Beiträge per Newsletter zuschicken lassen oder diese über RSS-Feed oder Twitter abonnieren.

Für die Schriftenreihe der Gesellschaft für Rehabilitation bei Verdauungs- und Stoffwechselkrankheiten e.V. (GRVS) wurden 222 unserer Blog-Artikel ausgewählt. Das dabei entstandene Ernährungs-Lesebuch ist 2017 im Pabst Science Publishers Verlag erschienen und steht Ihnen hier kostenlos zum Download zur Verfügung

Der "DEBInet-Ernährungsblog"
ist ein Projekt der


© 2010-2017 Kluthe-Stiftung Ernährung und Gesundheit

- noch keine Kommentare -

Kommentar abgeben