Diabeteslexikon - Acarbose

Acarbose

Diabetes-Medikament (orales Antidiabetikum), das zur Gruppe der alpha-Glucosidase-Hemmer gehört.

Acarbose verzögert die Aufnahme von Glucose (Zucker) aus dem Darm und wird als Zusatztherapie bei Diabetes mellitus Typ 2 in Verbindung mit einer diabetesgerechten Ernährung eingesetzt. Acarbose lässt sich mit Biguaniden, Sulfonylharnstoffen und Insulin kombinieren.

Aufgrund der möglichen Nebenwirkungen (Magen, Darm) muss mit einer geringen Dosis begonnen werden, die nach Verträglichkeit gesteigert werden kann. Die Höchstdosis pro Tag beträgt 300 mg. Die Einnahme sollte mit dem ersten Bissen der Mahlzeit erfolgen.

« AGE

Suche

Serviceleistungen (kostenlos)