Alkohol

Allgemeine Bezeichnung f√ľr Trinkalkohol (Ethanol, √Ąthanol, Weingeist, Ethylalkohol).

Alkohol entsteht bei der Vergärung von Zucker aus Weinbeeren, anderem Obst, Getreide und Kartoffeln.

Alkohol gelangt nach seiner Aufnahme sehr schnell aus Magen und Darm ins Blut. Der Alkoholabbau erfolgt in der Leber. Alkohol geh√∂rt zu den am weitesten verbreiteten Genussmitteln. Er √ľbt schon in geringen Mengen teils erregende, teils d√§mpfende Effekte auf das Zentralnervensystem und die Psyche aus. In gr√∂√üeren Mengen f√ľhrt Alkohol zu Sch√§digungen von Leber und Gehirn (Alkoholmissbrauch).

1g Alkohol enthält 7,1 kcal, aber keine nennenswerten Gehalte an essentiellen Nährstoffen.

« Alkalose

» Alkoholentzugssyndrom