Biotin

Veraltet auch: Vitamin H

Biotin ist ein wasserlösliches Vitamin, das zu den B-Vitaminen zählt und im Kohlenhydrat- und Eiweißstoffwechsel eine wichtige Rolle spielt.

Biotin kommt in zahlreichen Lebensmitteln (besonders in Leber, Erdn√ľssen, Hefe, Eiern und Haferflocken) vor und wird auch durch die Darmflora gebildet.

Avidin, eine Substanz die im Eiklar enthalten ist, bindet Biotin. Dadurch ist das Vitamin nicht mehr verf√ľgbar. Ein Biotin-Mangel tritt beim Menschen praktisch nicht auf.

Sch√§tzwerte f√ľr eine angemessene Zufuhr - D-A-CH Referenzwerte*

Alter Angemessene Zufuhr
(in µg pro Tag)
Säuglinge 0 bis unter 4 Monate 5
Säuglinge 4 bis unter 12 Monate 5 - 10
Kinder 1 bis unter 4 Jahre 10 - 15
Kinder 4 bis unter 7 Jahre 10 - 15
Kinder 7 bis unter 10 Jahre 15 - 20
Kinder 10 bis unter 13 Jahre 20 - 30
Kinder 13 bis unter 15 Jahre 25 - 35
Jugendliche 15 bis unter 19 Jahre 30 - 60
Erwachsene 19 bis unter 25 Jahre 30 - 60
Erwachsene 25 bis unter 51 Jahre 30 - 60
Erwachsene 51 bis unter 65 Jahre 30 - 60
Erwachsene > 65 Jahre 30 - 60
Schwangere 30 - 60
Stillende 30 - 60

* D-A-CH Referenzwerte f√ľr die N√§hrstoffzufuhr, 1. Ausgabe 2015

« Biosynthese

» Bl√§hungen