Lexika - Ernährungslexikon - Calcium

Calcium

Calcium ist mengenmäßig der wichtigste Mineralstoff des menschlichen Organismus. Die Calcium-Speicher sollten in der Pubertät gut gefüllt werden, da Erwachsene Calcium schlechter verwerten.

Calcium ist wesentlich am Aufbau von Knochen und Zähnen beteiligt und spielt eine Rolle bei der Blutgerinnung, der Muskelkontraktion sowie der Erregungsleitung in den Nerven.

Bei Calciummangel kann es zu Knochenschwund (Osteoporose) und bei Kindern zu Rachitis kommen.

Vitamin D fördert die Resorption von Calcium aus dem Darm.

Die wichtigsten Calciumquellen sind Milch und Milchprodukte.

Weitere Informationen zu finden Sie auf unserer Seite im Kapitel Osteoporose!

Empfohlene Zufuhr - DACH Referenzwerte*

Alter Zufuhrempfehlung pro Tag
Säuglinge unter Monate
220 mg
Säuglinge 4 bis unter 12 Monate
400 mg
Kinder 1 bis unter 4 Jahre
600 mg
Kinder 4 bis unter 7 Jahre
700 mg
Kinder 7 bis unter 10 Jahre
900 mg
Kinder 10 bis unter 13 Jahre
1100 mg
Jugendliche 13 bis unter 19 Jahre
1200 mg
Erwachsene 19 und älter
1000 mg
Schwanger und Stillende
1000 mg

 

*DACH - Referenzwerte 2000

Suche

Serviceleistungen (kostenlos)