Cystein (Cys/C)

Strukturformel Cystein

Allgemeines

Bedarf

Für Cystein sind keine genauen Zufuhrempfehlungen vorhanden, da die Aminosäure im Grunde genommen nicht essentiell ist. Sie kann aus Methionin und Homocystein hergestellt werden. Cystein wird allerdings im Fall einer Leberzirrhose essentiell und zählt daher zu den semiessentiellen Aminosäuren.

Vorkommen und Quellen

  • Rind- und Schweinefleisch
  • Hafer
  • Eiklar
  • Sojabohnen, getrocknet
  • Geflügel
  • Lachs

Funktionen und Wirkungen

Das Körperprotein Keratin besteht zu einem großen Teil aus Cystein. Keratin ist der Grundbaustein für Haare, Haut und Nägel. Eine weitere Funktion von Cystein ergibt sich durch seine Schwefelgruppe (SH-Gruppe). Über diese kann es Disulfidbrücken ausbilden und die Struktur anderer Proteine stabilisieren. Cystein ist ein Bestandteil von Glutathion, das zum körpereigenen antioxidativen Schutzsystem gehört.

« Cyclamat