Fettsäuren

Ein wesentlicher Bestandteil der Fette. Fettsäuren bilden zusammen mit dem Glycerin die Neutralfette.

Es existieren eine ganze Reihe von Fetts√§uren mit unterschiedlicher Struktur. Diese Unterschiede sind f√ľr die Eigenschaften eines Fettes (z.B. fest oder fl√ľssig) verantwortlich.

Die Fettsäuren können dennoch alle in drei Gruppen eingeteilt werden:

1. gesättigte Fettsäuren (vor allem in Butter, Kokosfett und Schmalz),

2. einfach ungesättigte Fettsäuren (vor allem in Olivenöl und Rapsöl),

3. mehrfach ungesättigte Fettsäuren (Abk. MUFS; vor allem in Sonnenblumenöl, Maisöl und Sojaöl).

Die mehrfach ungesättigten Fettsäuren werden auch als essentielle Fettsäuren bezeichnet und finden sich reichlich in vielen pflanzlichen Fetten und Fettfischen.

Wichtige mehrfach ungesättigte Fettsäuren sind die Linolsäure (in Sonnenblumenöl, Maiskeimöl, Weizenkeimöl, Distelöl) und die Linolensäure (in Leinöl und Fettfischen).

Siehe auch: Eicospentaensäure, Fischöl

« Fettleber

» Fettsucht