Functional Food

Lebensmittel, die neben ihrem Nähr- und Geschmackswert einen Zusatznutzen in Hinblick auf die Erhaltung von Gesundheit und Wohlbefinden besitzen. So z. B. Verbesserung der psychischen und physischen Verfassung, Erhöhung der körpereigenen Abwehr, prophylaktische und (in einigen Fällen) therapeutische Wirkung hinsichtlich bestimmter Erkrankungen.

Beispiele f√ľr Functional Food sind:

  • Probiotika, die in Form von Milchprodukten angeboten werden
  • bestimmte Ballaststoffe
  • Lebensmittel mit einem h√∂heren Gehalt an Antioxidantien (A-C-E-Getr√§nke) oder Omega-3-Fetts√§uren
  • Nahrungsmittel mit zus√§tzlichen Sekund√§ren Pflanzenstoffen
  • Produkte aus der Convenience-Food-Reihe (z.B. tiefgefrorene Gem√ľseprodukte)

Bislang existiert, mit Ausnahme von Japan, keine rechtliche Festlegung zu Functional Foods.

« F√ľllstoffe

» Fungizid