Stärke

St√§rke ist ein Kohlenhydrat (Mehrfachzucker), das durch die Verkn√ľpfung vieler Bausteine der Glukose (Traubenzucker) entsteht. St√§rke wird nur von Pflanzen gebildet; St√§rkereiche Lebensmittel sind daher z.B. Getreide, Getreideprodukte und Kartoffeln.

St√§rke dient als Rohstoff f√ľr verschiedene N√§hrmittel und wird beispielsweise auch zur Gewinnung von Alkohol (Kartoffelschnaps, Korn etc.) verwendet.

Stärke ist in kaltem Wasser unlöslich, quillt aber in warmem Wasser (ab ca. 50 Grad Celsius) auf (=Verkleisterung). Deshalb wird sie auch zum Andicken von Speisen verwendet.

In der Technik wird Stärke wegen ihres Quell- und Klebevermögens zur Herstellung von Leimen, Klebstoffen und Textilappreturen verwendet.

Sogenannte "modifizierte Stärken" werden durch physikalische (Hitze) oder chemische Veränderung der Stärke gewonnen. Diese haben eine bessere Quellfähigkeit und Löslichkeit. Modifizierte Stärken gehören zu den Zusatzstoffen.

« Stachyose

» Steviolglycoside