Gute Vorsätze haben montags Hochkonjunktur

Autor/in: , Redaktion: Dr. Bertil Kluthe
© Kluthe-Stiftung Ernährung und Gesundheit

Montag, 10. Februar 2014

Seit längerem ist bekannt, dass viele Krankheiten, beispielsweise Schlaganfälle, besonders häufig montags auftreten. Neu ist dagegen, dass auch Gesundheitsvorsätze einen wöchentlichen Rhythmus zu haben scheinen. Damit ergeben sich neue Chancen für gezielte Gesundheitskampagnen.

Kalender
© photosteve101

Montag ist nicht nur der Wochentag, an dem das Aufstehen morgens besonders schwer fällt, sondern auch der Tag, an dem die meisten Menschen weltweit nach Hilfe zum Aufhören des Rauchens suchen. Dies schließen amerikanische Wissenschaftler aus ihrer Auswertung von Google-Suchanfragen. Von 2008 bis 2012 erfassten die Forscher alle Recherchen zum Rauchstopp in sechs verschiedenen Sprachen (Englisch, Französisch, Portugiesisch, Spanisch, Russisch und Mandarin) und zählten sie getrennt nach Wochentagen.

Die Wissenschaftler stellten fest, dass unabhängig von der Sprache montags das größte Interesse zum Aufhören des Rauchens bestand. Zum Beispiel gab es montags elf Prozent mehr englische Rauchstopp-Suchanfragen als mittwochs, 67 Prozent mehr als freitags und sogar 145 Prozent mehr als sonntags. Dabei hatten die Wissenschaftler generelle Unterschiede im Suchverhalten der Internetnutzer bereits berücksichtigt (wenn also unabhängig vom Thema an bestimmten Tagen besonders viel im Internet recherchiert wurde).

Die Ergebnisse dieser Studie sollten für die Planung von Gesundheitskampagnen genutzt werden, empfiehlt der an der Studie beteiligte Morgan Johnson. „Teure Aufrufe in den Medien sollten gezielt dann erfolgen, wenn sie am effektivsten sind – nämlich dann, wenn Menschen ohnehin übers Aufhören nachdenken, also montags„. Wichtig beim Kampf gegen das Laster sei außerdem soziale Unterstützung, also zu wissen, dass man nicht alleine ist bei der Suche nach Information, so Johnson weiter.

In den USA setzt sich die gemeinnützige Organisation „Monday Campaigns“, der Johnson angehört, für die Förderung eines gesunden Lebensstils gezielt zum Wochenbeginn ein. Eine gute Sache, insbesondere wenn nachgewiesen werden kann, dass auch das Interesse an anderen Lebensstilfaktoren wie Ernährung und Bewegung einem Wochenrhythmus folgt.

Quellen einblenden

  • The Monday Campaigns http://www.mondaycampaigns.org/ J. W. Ayers, B. M. Althouse, M. Johnson, J. E. Cohan (2014): Circaseptan (weekly) rhythms in smoking cessation considerations. JAMA Internal Medicine, Ausgabe 174(1), Seite 146-158
  • Bild der Wissenschaft (2013): Was der Montag mit dem Rauchen zu tun hat. Artikel vom 28.10.2013
  • D. F. Moran (2013): Mondays top quit-smoking google searches. Scientific American, Artikel vom 12.11.2013

verfasst von am 10. Februar 2014 um 07:08

Was ist das?

DEBInet-Ernährungsblog - über uns

Unsere Autoren schreiben für Sie über Aktuelles und Wissenswertes aus Ernährungswissenschaft und Ernährungsmedizin. Die redaktionell aufbereiteten Texte richten sich nicht nur an Experten, sondern an alle, die sich für das Thema "Ernährung" interessieren.

Sie können sich die Beiträge per Newsletter zuschicken lassen oder diese über RSS-Feed oder Twitter abonnieren.

Der "DEBInet-Ernährungsblog"
ist ein Projekt der


© 2010-2016 Kluthe-Stiftung Ernährung und Gesundheit

Ein Kommentar zu “Gute Vorsätze haben montags Hochkonjunktur”

  1. Hallo,
    das ist ja interessant, danke für den Tipp.

    Gruss, Verena

Kommentar abgeben