Laktoseintoleranz - Ernährungstherapie in der Praxis

Milchzucker als Lebensmittelinhaltsstoff erkennen

Beim Einkauf helfen Zutatenlisten und Nährwertangaben, den Laktosegehalt eines Lebensmittels einzuschätzen. In der Lebensmittelinformations-Verordnung (LMIV) ist die Kennzeichnung und Nährwertinformation europaweit geregelt.

Nährwertangaben

Auf verpackten Lebensmitteln muss bei der Nährwertkennzeichnung der Energie- und Nährstoffgehalt (Kilokalorien bzw. Kilojoule, Fett, gesättigte Fette, Kohlenhydrate, Zucker, Eiweiß und Salz) tabellarisch und in 100 g bzw. ml ausgewiesen werden.

Bei Milch, ungezuckerten Milchprodukten und Käse entspricht der Kohlenhydratgehalt im Lebensmittel der von Natur aus enthaltenen Laktose. Mit der Fermentierung und Käsereifung nimmt der Gehalt des Milchzuckers ab. So sind beispielsweise Hart- und Schnittkäse sowie Butter von Natur aus laktosefrei und allgemein gut verträglich. Sie enthalten, wie die im Handel erhältliche laktosefreie Milch, meist weniger als 0,1 g Laktose / 100 g bzw. ml.

Zutatenliste

Im Zutatenverzeichnis sind die im Lebensmittel enthaltenen Zutaten aufgelistet. Dabei sind die Zutaten nach ihrem Gewichtsanteil absteigend sortiert. An letzter Stelle steht die Zutat, die in geringster Menge vorhanden ist.

Allergenkennzeichnung

Zur Allergenkennzeichnung werden in der Zutatenliste die 14 h√§ufigsten Ausl√∂ser von Lebensmittelallergien und -intoleranzen hervorgehoben. Dazu z√§hlen auch Milch und Milchprodukte (einschlie√ülich Laktose). Bei unverpackten Lebensmitteln z.B. beim B√§cker, an der Fleischtheke oder im Restaurant muss ebenfalls eine Information √ľber die enthaltenen Allergene verf√ľgbar sein.

Laktose wird als Tr√§gersubstanz f√ľr Medikamente, S√ľ√üstofftabletten, Aromen und zum Teil in Gew√ľrzmischungen eingesetzt. Dabei handelt es sich um kleinste Mengen, welche meist dauerhaft unproblematisch sind. Mit der neuen Allergenkennzeichnungsverordnung muss Laktose, auch wenn sie nur als Hilfsstoff eingesetzt wird, in der Zutatenliste deklariert sein.(4)

Spurenkennzeichnung

Der Aufdruck ‚ÄěKann Spuren von‚Ķ enthalten.‚Äú ist eine freiwillige Angabe des Herstellers. Aus technologischen Gr√ľnden kann der Hersteller das Allergen nicht mit absoluter Sicherheit vermeiden. Da es sich dabei, wenn √ľberhaupt, um Spuren handelt, muss der Hinweis i.d.R. f√ľr Menschen mit Laktoseintoleranz nicht ber√ľcksichtigt werden.

Empfehlung

Das Zutatenverzeichnis immer lesen, denn die Hersteller können die Zusammensetzung ihrer Produkte jederzeit verändern. Im Zweifelsfall besteht die Möglichkeit, direkt beim Hersteller nachzufragen.

Lebensmittelauswahl

Lebensmittel, die Laktose von Natur aus Laktose enthalten

Folgende Lebensmittel enthalten von Natur aus Milch bzw. Milchzucker. Abhängig vom Laktosegehalt sind sie somit nicht bzw. nur in kleinen Mengen (leichte Form der Laktoseintoleranz) geeignet:

Lebensmittelgruppe Lebensmittel
Milch, Milchprodukte* und K√§se* Milch, Pudding, Milchmixgetr√§nke, Kakaogetr√§nke, Milchbreie, Kondensmilch, Kaffeewei√üer, Trockenmilch, Joghurt, Dickmilch, Kefir, Buttermilch, Sauermilch, Sauerrahm, Sahne, Molke, Quark, H√ľttenk√§se, Schmelzk√§se, K√§sezubereitungen, K√§se, ‚Ķ

*Die gekennzeichneten Lebensmittel enthalten unterschiedlich große Mengen Laktose (siehe Laktosegehalt ausgewählter Lebensmittel).

Lebensmittel, die Laktose enthalten können

Milchzucker, Milch, Molkenpulver usw. können insbesondere in verarbeiteten Produkten vorkommen. Wer sehr empfindlich ist bzw. keinerlei Laktaseproduktion mehr hat, muss selbst auf kleinste Mengen Laktose achten.

Lebensmittelgruppe Lebensmittel
Brot und Backwaren Brot- und Kuchenbackmischungen, Milchbrötchen, Waffeln, Kuchen, Kekse, Knäcke, Kräcker
Fertiggerichte und -saucen Pizza, Kn√∂del, Lasagne, Backfisch, K√ľhl- und Tiefk√ľhlgerichte, Konservenwaren, marinierte Fleisch- oder Gem√ľsezubereitungen, Gourmet- und Grillso√üen, Salatdressing, Mayonnaise, Pesto, Brotaufstriche, ‚Ķ
Fleisch und Wurstwaren W√ľrstchen (z.B. Br√ľhw√ľrste), Leberwurst, fettreduzierte Wurstwaren, Wurstkonserven, Schinken, ...
Instant-Erzeugnisse Instant-Suppen, Instant-So√üen, Instant-Cremes, Kartoffelp√ľreepulver, Kn√∂delpulver, Bratlingmischungen, ...
S√ľ√üwaren Eiscreme, Schokolade, Sahne- und Karamellbonbons, s√ľ√üe Riegel, Nougat, Nuss-Nougat-Creme, Pralinen, Weichlakritzwaren, ‚Ķ
weitere Produkte M√ľslimischungen, Margarineprodukte, Streichcremes, Gew√ľrzmischungen, S√ľ√üstofftabletten, Aromen, Verdickungs- und Bindemittel, ...

Laktose- und milchfreie Lebensmittel

Mit Ausnahme von Milch, Milchprodukten und Käse sind Lebensmittel von Natur aus laktosefrei. Am sichersten ist daher eine Ernährungsweise, in der so viel wie möglich frische und unverarbeitete Lebensmittel ausgewählt werden und Milch und Frischmilchprodukte durch laktosefreie Alternativen ersetzt werden.

Folgende Lebensmittel enthalten keinen Milchzucker:

  • Fruchts√§fte, Mineralwasser, Tee, Kaffee, ...
  • Obst
  • Gem√ľse
  • N√ľsse und Mandeln
  • H√ľlsenfr√ľchte, Tofu
  • Kartoffeln, Nudeln, Reis
  • Getreide, Getreideflocken
  • laktosefreie Milch und Milchprodukte
  • Hart- und Schnittk√§se
  • H√ľhnerei, gekochtes Ei, Spiegelei
  • Fleisch und Fleischwaren z.B. kalter Braten, Roastbeef, Corned Beef
  • Wurst (Inhaltsstoffe erfragen)
  • Fisch und Meeresfr√ľchte
  • naturreine Pflanen√∂le, laktosefreie Margarine, Butterschmalz, (Butter)
  • Kr√§uter, Gew√ľrze
  • Honig, Konfit√ľre
  • Zuckerr√ľbensirup, Melasse, Apfelkraut, Birnenkraut
  • Fruchtgummi ohne Joghurt