Rosenkohl – kleines Wintergem√ľse

Autor/in: , Redaktion: Dr. Bertil Kluthe
© Kluthe-Stiftung Ern√§hrung und Gesundheit

Montag, 17. Oktober 2011

Kalender-Blatt Oktober

Rosenkohl entstand in Br√ľssel aus einer Weiterz√ľchtung des Meerkohls vor ca. 200 Jahren. Fremdl√§ndischer Rosenkohl ist im Gegensatz zu einheimischem meist nicht handgepfl√ľckt.

Rosenkohl wächst traubenartig an einem hohen Pflanzenstängel heran. Die walnussgroßen Schösslinge ähneln Rosen, da die Blätter ähnlich angeordnet sind.

Das gr√ľne Kohlgem√ľse wird erst durch Minusgrade bek√∂mmlich und aromatisch, da durch den Frost darin enthaltene St√§rke zu Zucker abgebaut wird.

Rosenkohl
© g23armstrong

Frischer Kohl hat ein mild-nussiges Kohlaroma und ist Vitamin-C-reich. B-Vitamine sorgen f√ľr gute Nerven und der Verzehr des Kohls kann dabei helfen, Krebs vorzubeugen. –> Inhaltsstoffe

Einkauf
Frischer Rosenkohl hat eine mattgr√ľne Farbe, die Sch√∂sslinge sind idealerweise geschlossen. Fleckige Welke-Erscheinungen und braune Schnittfl√§chen hingegen deuten auf eine √úberlagerung hin.

Lagerung
Leicht gek√ľhlt und nicht zu trocken ist Rosenkohl ca. eine Woche lang lagerbar.

In der K√ľche
Da Rosenkohl bl√§ht, ist er zum Rohverzehr ungeeignet. F√ľr ein gleichm√§√üiges Garen ist es sinnvoll, die Str√ľnke kreuzf√∂rmig einzuschneiden. Der Kohl kann als Gem√ľse, als Suppe und kurz blanchiert auch als Salat serviert werden. Die Farbe bleibt besser erhalten, wenn die R√∂schen nach dem Kochen eiskalt abgeschreckt werden.

Rezepte mit Rosenkohl

Informationen zu der Serie “STAR der Woche”

Quellen:

verfasst von am 17. Oktober 2011 um 06:17

Was ist das?

DEBInet-Ern√§hrungsblog - √ľber uns

Unsere Autoren schreiben f√ľr Sie √ľber Aktuelles und Wissenswertes aus Ern√§hrungswissenschaft und Ern√§hrungsmedizin. Die redaktionell aufbereiteten Texte richten sich nicht nur an Experten, sondern an alle, die sich f√ľr das Thema "Ern√§hrung" interessieren.

Sie k√∂nnen sich die Beitr√§ge per Newsletter zuschicken lassen oder diese √ľber RSS-Feed oder Twitter abonnieren.

F√ľr die Schriftenreihe der Gesellschaft f√ľr Rehabilitation bei Verdauungs- und Stoffwechselkrankheiten e.V. (GRVS) wurden 222 unserer Blog-Artikel ausgew√§hlt. Das dabei entstandene Ern√§hrungs-Lesebuch ist 2017 im Pabst Science Publishers Verlag erschienen und steht Ihnen hier kostenlos zum Download zur Verf√ľgung

Der "DEBInet-Ernährungsblog"
ist ein Projekt der


© 2010-2021 Kluthe-Stiftung Ern√§hrung und Gesundheit

- noch keine Kommentare -

Kommentar abgeben