Welche Nährwerte finden sich in...?
Frische fettarme Milch 1,5% Omira
Nährwertangaben je 100g
Kcal 47
Fett 3,40 g
Eiweiß 1,50 g
Kohlenhydrate 4,90 g
Natrium 50,00 mg
Calcium 120,00 mg
Vitamin C mg
Cholesterin mg
» anderes Lebensmittel suchen

Aktuelle Blog-Beiträge
Bild für Risiko für Gewichtszunahme ist bei jungen Erwachsenen besonders hoch

Risiko für Gewichtszunahme ist bei jungen Erwachsenen besonders hoch

Durch die Analyse eines riesigen Datensatzes erhielten Wissenschaftler nicht nur Erkenntnisse über Bevölkerungsgruppen mit besonders hohem Risiko für eine Gewichtszunahme. Sie entwickelten außerdem einen Risikorechner, mit dem jeder selbst sein Risiko ermitteln kann, in den kommenden Jahren in die nächsthöhere BMI-Kategorie "zu rutschen".


Bild für High-Protein-Lebensmittel: Teuer, überflüssig und mitunter sogar gesundheitlich gefährlich

High-Protein-Lebensmittel: Teuer, überflüssig und mitunter sogar gesundheitlich gefährlich

Lebensmittel mit hohem Eiweißgehalt sind nicht nur bei Kraftsportlern sehr beliebt. Abgesehen von ihrem gesunden Image punkten sie durch ansprechende Verpackung, lange Haltbarkeit, hohen Benutzerkomfort, Schmackhaftigkeit und nicht zuletzt durch ein ausgeklügeltes Marketing. Doch sind die Protein-Booster tatsächlich notwendig?


Bild für Typ-2-Diabetes: Gewichtsabnahme lohnt sich auch bei Normalgewicht

Typ-2-Diabetes: Gewichtsabnahme lohnt sich auch bei Normalgewicht

Durch eine starke Gewichtsabnahme können auch normalgewichtige Menschen mit Typ-2-Diabetes eine Normalisierung ihres Stoffwechsels erreichen. So lautet das Ergebnis einer Studie, deren Ergebnisse vor kurzem auf der Jahrestagung der Europäischen Diabetes-Gesellschaft vorgestellt wurden.


Bild für Eisenmangel erhöht das Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen

Eisenmangel erhöht das Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen

Neben Rauchen, starkem Übergewicht, Diabetes und erhöhten Cholesterinwerten begünstigt wohl auch ein Eisenmangel das Auftreten von Herz-Kreislauf-Erkrankungen.


Adressen Ernährungsberatung / Ernährungstherapie
Icon Beratung

Wo finde ich einen kompetenten Berater? An wen kann ich mich mit meinen Fragen wenden? Hier finden Sie Adressen von Ernährungsfachkräften.

FLIMS - Ihr Begleiter bei der Ernährungsumstellung
Icon FLIMS

Das Freudenstädter Lebensstilinterventions- und Motivationssystem unterstützt Sie mit vielen praktischen Tipps auf Ihrem Weg der Ernährungsumstellung und Lebensstiländerung.


Aus dem Blog-Archiv

Bild für Salz: weißes Gold nicht besser als herkömmliches Speisesalz Salz: weißes Gold nicht besser als herkömmliches Speisesalz (Di, 12.11.2013)
Ähnlich wie auf dem Automarkt gibt es auch bei Speisesalz eine Premiumklasse. Die Stiftung Warentest hat exotische Salze unter die Lupe genommen. Ihr Urteil: Hoch ist nicht der gesundheitliche Wert der Salze, sondern vor allem eines: ihr Preis.


Bild für Gegen kindliches Übergewicht - gesunde Haushaltsroutinen fördern Gegen kindliches Übergewicht - gesunde Haushaltsroutinen fördern (Di, 08.10.2013)
Gemeinsame Mahlzeiten, weniger TV und eine bessere Schlafqualität – diese Veränderungen können dazu beitragen, dass übergewichtige Kinder etwa ein halbes Kilogramm in sechs Monaten abnehmen. Zu diesem Ergebnis kam eine aktuelle Studie, die am 9.9. in der Zeitschrift JAMA Pediatrics veröffentlicht wurde.


Bild für Besiegelt: Lebensmittel sicher im Internet einkaufen Besiegelt: Lebensmittel sicher im Internet einkaufen (Do, 24.10.2013)
Immer mehr Menschen kaufen Lebensmittel und Kosmetikprodukte im Internet. Damit Verbraucher im "World Wide Web" nicht die Orientierung verlieren und sicher einkaufen, zertifiziert das Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit (BVL) seriöse Anbieter.


Bild für Diabetiker: Schnellere Zuckeraufnahme im Darm Diabetiker: Schnellere Zuckeraufnahme im Darm (Fr, 15.11.2013)
Rezeptoren sind spezialisierte Zellen, die Reize aufnehmen und in Erregung umwandeln können. In Form von Geschmacksknospen sitzen sie auf der Zunge und teilen dem Gehirn mit, wie das Verzehrte schmeckt: süß, sauer, salzig, bitter oder umami (würzig). Rezeptoren für Süßgeschmack gibt es aber nicht nur auf der Zunge, sondern auch im Darm. Hier erfüllen sie offenbar eine ganz spezielle Funktion, die bei Typ-2-Diabetikern gestört abläuft.